Wohlfühlen im eigenen kleinen Naturparadies

Wohlfühlen im eigenen kleinen Naturparadies

Stauden, Kräuter und Garten-Accessoires sind nur einige von den vielen Dingen, die Besucher am Donnerstag, 19. Juni, am Itzbacher Schloss in Siersburg entdecken können. Mehr als 40 Teilnehmer präsentieren dort ihre Ware.

An Fronleichnam, Donnerstag, 19. Juni, erblüht das Itzbacher Renaissance-Schloss in Siersburg wieder in den buntesten Farben der schönsten Blumen. Mehr als 40 Teilnehmer bieten dem Besucher alles Erdenkliche rund um das Thema Wohlfühlen im eigenen kleinen Naturparadies. Stauden, Kräuter, wunderschöne Garten-Accessoires und jede Menge beeindruckender Details, die Garten, Terrasse oder Balkon fit für den Sommer machen, werden die Besucher hier ganz bestimmt finden.

Die Mitglieder des Kultur- und Karnevalvereins Siersburg verwandeln die kleinen Gäste in der Schminkecke zu Bienen, Schmetterlingen und anderen Gartenbewohnern. Mit Zauberer Nicos halten magische Momente Einzug am Schloss und zauberhafte Kunstwerke aus Wachs dürfen die kleinen Besucher in der Malecke kreieren. Und es warten wieder Hühner, Gänse und Kaninchen auf Bewunderer und Streicheleinheiten.

Musikalischer Besuch aus Tschechien, die vierköpfige Gruppe Quercus, bringt mittelalterliche Musik von ihren langen Reisen mit. Viele Kunsthandwerker zeigen ihr Können. Korbflechter, Steinmetz oder Lederer lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Und dann gibt es ein festliches Ereignis: Die leidenschaftlichen Fuchsienzüchter Erika und Winfried Jeziorowski aus St. Wendel haben eine neue Fuchsiensorte geschaffen. Die wird bei den Sommerblütenträumen auf den Namen "Siersburg" getauft. Die Veranstaltung startet um 11 Uhr und endet gegen 19 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung