Saarbahn schließt Baubüro in Heusweiler

Saarbahn schließt Baubüro in Heusweiler

Kurz vor Fertigstellung der Saarbahnstrecke von Heusweiler bis Lebach-Jabach hat der Bauherr sein Büro in der Illinger Straße in Heusweiler nun aufgegeben. Im April 2008 angemietet, haben die Räume der Projektsteuerung und Bauüberwachung jetzt ausgedient.

Nach Information der Stadtbahn-Pressesprecherin Sarah Schmitt werden die noch ausstehenden Baumaßnahmen nun vom Firmenstandort Saarbrücken aus gesteuert.

Derzeit laufen laut Planungsingenieur Daniel Bürtel am neuen Streckenabschnitt die Abnahmen der einzelnen Gewerke. Bis 10. Februar sollen auch die Oberleitungen montiert und abgenommen sein. Baubeginn für das letzte große Gewerk, die Fahrfertigungshalle im Bereich der Endstation Lebach, soll in der ersten Märzwoche sein. Ab kommender Woche geht auch das Sozialgebäude im Bereich der Abstellanlage in der Jabacher Straße in Betrieb. Dort werden künftig Baubesprechungen oder auch Termine mit Anwohnern der Saarbahnstrecke stattfinden.

Termine mit der Saarbahn können unter der Tel. (06 81) 5 00 34 74 vereinbart werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung