Großes Fest für kleine Menschen

Großes Fest für kleine Menschen

14 Vereine, Verbände und Organisationen aus Friedrichsthal waren beim fünften Familienfest des gemeinnützigen Vereins Groß für Klein dabei und stellten ihre Arbeit vor. Der Erlös der Feier kommt den Kindern der Stadt zugute.

Sein fünftes Familienfest hat jetzt der gemeinnützige Verein "Groß für Klein in Friedrichsthal" in und an der Bismarckschule gefeiert. Viele Familien mit ihren Kindern aus dem ganzen Sulzbach- und Fischbachtal und darüber hinaus kamen und hatten ihren Spaß. 14 Vereine, Verbände und Organisationen aus Friedrichsthal waren mit dabei und stellten ihre Arbeit vor.

Anziehungspunkt waren die Vereinsdarbietungen in der Turnhalle: Den Anfang machte "Das Junge Blech" des Posaunenchores der evangelischen Kirchengemeinde Friedrichsthal unter Leitung von Andrea Lehmann und Matthias Schirg. Weiter ging's mit der Vorführung der Kindergruppe des Ju-Jutsu Clubs Bildstock. Dann konnten die Kinder ran, die noch kein Ju-Jutsu kannten: In einem einstündigen Workshop zeigten Sandra Eifler und Thomas Giese Elemente zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Quasi nahtlos ging es weiter mit einem Gemeinschaftstanz der Garden der NKV Friedrichsthal: Mini-, Junioren- und Funkengarde zeigten zu schwungvoller Musik ihr Können. Danach traten Mädchen und Jungen des TV Bildstock auf und zeigten Bodenturnübungen. Die Gruppe wurde begleitet von den Trainern Anja Distler und Markus Merl.

Im Anschluss präsentierten sich die Mini -und Juniorengarde der Kneisjer vom Hoferkopf mit zwei Tänzen. Als die Kleinen der Kita St. Josef Bildstock auf die Bühne kamen, gab es kein Halten mehr. Vom Piraten- und vom Mumientanz waren alle begeistert. Großen Spaß machte es vor allem den Kindern unter Leitung von Steffi Dietrich und Miriam Burri.

Bei der Prämierung der schönsten Kinderfotos hatte es die Jury des KV Blau-Weiß unter Leitung von Melanie Pohl sehr schwer. Ausgezeichnet wurden am Ende vier Kinder: Anna-Sophie Götzinger, Lucie Schmidt, Joy Summer Noss und Lia Fee Fischer. Sie erhielten Gutscheine oder Sachpreise. Ein weiterer Höhepunkt war wieder einmal die Nietenverlosung. Dazu hatten die Schausteller der Kirmes Gutscheine für die Fahrgeschäfte gestellt. Sie wurden aus den gesammelten Nieten gezogen. Es wurde auch die "Superniete" verlost: Sie geht an Familie Noss aus Sulzbach: Zwei Erwachsene und ein Kind können eine Tagestour zum Heidelberger Weihnachtsmarkt machen.

Im Außenbereich der Schule gab es Ponyreiten mit den Pferden der Familie Six. Der Stamm Wikinger der Pfadfinder St. Georg Friedrichsthal hatte eine Jurte aufgebaut und auch eine Buttonmaschine dabei. Die Großfahrzeuge der Caritas, das Spielmobil der DRLG und des Schwimmvereins wiederum hatten Liegefahrräder und Go-Carts dabei. So waren die Kinder immer schön in Bewegung.

"Das 5. Familienfest war ein großer Erfolg. Im kommenden Jahr planen wir die 6. Auflage. Der Erlös kommt wieder Kinderprojekten in unserer Stadt zugute", so die Vorsitzende des Vereins, Anja Wagner-Scheid.

Mehr über die Aktivitäten von "Groß für Klein" findet man im Internet.

www.gfk-friedrichsthal.de