1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

„Die musikalische Stilrichtung ist völlig frei“

„Die musikalische Stilrichtung ist völlig frei“

Nach einer vierjährigen Pause eröffnet die Konzertreihe WND-Young-Connection am Samstag, 14. September, um 20 Uhr im Mia-Münster-Haus die 23. internationalen St. Wendeler Jazztage. Der Auftritt des Quartetts Pantoum ist zugleich die Premiere für drei junge Organisatoren.

Mit der Rückkehr der Konzertserie WND-Young-Connection starten am kommenden Samstag, um 20 Uhr im Mia-Münster-Haus die 23. St. Wendeler Jazztage. Beatrice Latz, Michelle Cojocaru und Paul Baureis, drei junge Musiker, haben die zuletzt eingeschlafene Veranstaltungsserie wieder aufgeweckt. Ziel des Projekts ist es, von jungen Organisatoren mit jungen Musikern aus der Region ein Konzertformat auch über die diesjährigen St. Wendeler Jazztage hinaus entstehen zu lassen. "Wir sollen jetzt rangeführt werden, um eigenständig die Konzertreihe zu organisieren", erklärt der 20-jährige Paul Baureis aus St. Wendel. Mit Live-Konzerten will das Organisatoren-Trio gezielt ein junges Publikum ansprechen. "Die musikalische Stilrichtung ist völlig frei, da kann über Jazz, Funk, oder Rock und Hip Hop alles dabei sein", sagt Beatrice Latz (19), die in Riegelsberg bereits Konzerte mit der Gemeinde realisiert hat. In der Landes-Schüler-Bigband Jazztrain hat das Trio gemeinsam mit der Sängerin Inez Schaefer musiziert. Inez Schaefer, New Voices Preisträgerin 2011, präsentiert mit ihrem Saarbrücker/Dresdener Quartett Pantoum exklusiv ihr Debüt-Album "Puzzle" im Mia-Münster-Haus. "Stimmen" stehen bei den Veranstaltungen der 23. Jazztage im Mittelpunkt. "Die Stimme von Inez Schaefer passt zu ihrer authentischen Ausstrahlung, Sie macht Popmusik auf einem sehr hohen Niveau", meint Michelle Cojocaru. Die rhythmisch raffiniert arrangierten Songs von Pantoum beschreiben intensive Momente im Leben, melodiös und lyrisch. Das Quartett hat sich an der Dresdener Musikhochschule formiert und kann bereits auf Konzert-Erfolge in Deutschland, Frankreich, Tschechien und Norwegen zurückblicken. Derzeit sind die Young-Connection-Macher mit der Promotion des Eröffnungskonzerts beschäftigt. Was das Konzert anbetrifft, hoffen alle drei, mit Pantoum viele junge Leute erreichen zu können "Am Veranstaltungstag kümmern wir uns um den Ablauf", sagt Beatrice Latz. In die weiteren Termine während der Jazztage ist das Trio ebenso involviert. "Da können wir uns bei anderen Künstlern vorstellen und so Kontakte knüpfen", ist Paul Baureis überzeugt. Künftig geht es darum, Ausschau nach jungen Künstlern zu halten, Trends aufzuschnappen und Veranstaltungsorte zu finden, um die Reihe WND-Young-Connection in der Kreisstadt zu etablieren.

Künstler die bei der Konzertreihe WND-Young-Connection auftreten möchten, können sich im Internet bewerben: www.facebook.com/youngconnection oder

youngconnection@wndjazz.de.

Das Mäusical "Katzentatzen und Mäusepfoten" war der Renner der 2012er-Jazztage und bescherte den Veranstaltern einen ausverkauften Saalbau. "Die Premiere der neu eröffneten Sparte Jazz for Kids bereitete uns derart viel Spaß, dass die Fortsetzung des Krimi-Mäusicals bereits geordert wurde, bevor sie überhaupt geschrieben war", berichtet Ernst "Ernesto" Urmetzer, der Vorsitzende vom Jazzförderkreis St. Wendel. In den Kindergärten und Grundschulen der Kreisstadt hat der 66-jährige Ex-Musiklehrer für die Veranstaltung kräftig die Werbetrommel gerührt. "Es ist eine tolle Sache, den Kinder im Bereich Jazz eine so großartige Produktion anbieten zu können", freut sich Urmetzer. Auch die Fortsetzungsgeschichte "Liebe ist manchmal Käse", aufgeführt von den Pecorinos mit dem Panama Ensemble, sei nicht pädagogisiert. Zum Inhalt: Mäuse stehen ja von Geburt an unter Generalverdacht, wenn es um Käse geht. Nun sind sie auf der Flucht. Eine Verfolgungsjagd von Paris über Süd-Frankreich bis zum Karneval nach Rio de Janeiro macht Schlagzeilen. Ob sie dabei dem Kater-Kommissar entwischen können? Die Auflösung der Geschichte erfahren die Kinder am Sonntag 22. September, ab 11Uhr, im Saalbau. Veranstaltet werden die 23. internationalen St. Wendeler Jazztage von Samstag, 14. September bis Sonntag, 22. September, vom Jazzförderkreis St. Wendel. Der Kartenvorverkauf für die fünf Termine ist angelaufen. Tickets: in St.Wendel, bei Buch und Papier Klein in der Bahnhofstraße und in Marios Musikladen in der Tholeyer Straße.