vereinsmeister bei Kaninchenschau in namborn gekürt

Kaninchenschau in Namborn : Ältester Züchter ist neuer Vereinsmeister

Bei der Lokalausstellung des Kaninchenzuchtvereins SR 143 Namborn bewerteten die Preisrichter 115 Kaninchen.

Insgesamt 115 Kaninchen aus 13 Rassen und Farbenschlägen waren auf der Lokalausstellung des Kaninchenzuchtvereins SR 143 Namborn in der herbstlich geschmückten Turnhalle in Namborn zu sehen. Allein die elf Züchter des Namborner Vereins präsentierten dabei 95 Tiere, 20 weitere brachten  vier Gastaussteller der Kaninchenzuchtvereine Bliesen-Niederkirchen und Oberkirchen mit. Preisrichter Dirk Alff aus Blieskastel und Karsten Schommer aus Quierschied bescheinigten den Ausstellern eine sehr gute Zuchtarbeit. Dabei war der 85-jährige Hans Haßdenteufel aus Steinberg-Deckenhardt am erfolgreichsten. Der älteste Züchter beim SR 143 wurde mit seinen Schwarzgrannen neuer Vereinsmeister mit 386,5 Punkten und stellte mit einer Häsin das schönste Tier der Schau mit der Tagesnote 97,5 Punkte. Die Note „vorzüglich“ beginnt mit 97 Punkten. Hans Haßdenteufel züchtet, wie er sagt, seit rund 60 Jahren Kaninchen. Er bekam den von Namborns Bürgermeister Sascha Hilpüsch (SPD) gestifteten Pokal.

Der Vorsitzende des SR 143 Namborn, Franz-Josef Therre, Vereinsmeister des Vorjahres, hatte es mit seinen Castor-Rex ebenfalls auf 386,5 Punkte gebracht. Bei Gleichheit sind die Bewertungen der Einzelpositionen entscheidend, heißt es dazu in den Bewertungsrichtlinien. Dritter in der Wertung der Vereinsmeisterschaft wurde Eberhard Schröder. Seine roten Neuseeländer bekamen im Endergebnis 385 Punkte, gefolgt von Bernd Naumann mit Helle-Großsilber 384,5 Punkte.

Die Fünfer-Leistung gewann Franz-Josef Therre mit Castor-Rex, gefolgt von Bernd Naumann mit Helle-Großsilber und ebenfalls 482 Punkten. Die Gastaussteller Sabine Bold, Andreas Bold, Marc Maldener und Jens Maldener zeigten mit ihren Tieren ebenfalls eine starke Leistung, wurden jedoch nicht für die Vereinsmeisterschaft gewertet.

Bei den Jugendzüchtern belegte Cora Kalinowski mit Holländer schwarz-weiß und Röhnkaninchen mit 384,5 und 384 Punkten den ersten und zweiten Platz. Weitere Jugendaussteller waren Nico Gisch mit Schwarzgranne, Aaron Steigner mit Lohkaninchen schwarz und Leon Schummer mit Blaue Wiener.

„Wir sind derzeit mit fünf Jugendzüchtern gut aufgestellt. Die rundum gelungene Vereinsschau sollte Motivationsschub sein, weitere Züchter und vor allem Jugendliche zu unserer Vereinsgemeinschaft führen. Außerdem freuen wir uns über jedes neue Mitglied, ob Züchter, Halter oder Gönner“, resümierte zufriedenen Franz-Josef Therre. Der Kaninchenzuchtverein SR 143 Namborn wird 2022 runde 100 Jahre alt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung