1. Saarland
  2. St. Wendel

Gartenbauer zeigen, wie ihre Brennerei funktioniert

Gartenbauer zeigen, wie ihre Brennerei funktioniert

Niederkirchen. Seit zehn Jahren hat der Obst- und Gartenbauverein Niederkirchen eine Obstbrennerei. Es ist eine der modernsten Einrichtungen in der Umgebung. Drei Obstbrände, die hier hergestellt wurden, haben eine Silbermedaille und ein Birnenbrand sogar eine Goldmedaille bekommen. Als Brennmeister sind von Anfang an Ewald Schenkel und Herbert Euler dabei

Niederkirchen. Seit zehn Jahren hat der Obst- und Gartenbauverein Niederkirchen eine Obstbrennerei. Es ist eine der modernsten Einrichtungen in der Umgebung. Drei Obstbrände, die hier hergestellt wurden, haben eine Silbermedaille und ein Birnenbrand sogar eine Goldmedaille bekommen. Als Brennmeister sind von Anfang an Ewald Schenkel und Herbert Euler dabei. Schenkel führte mehr als zwei Jahrzehnte als Vorsitzender den Verein und ist heute Ehrenvorsitzender, engagiert sich aber immer noch im Kelterbetrieb und in der Obstbrennerei.Rückblende: Es war vor zehn Jahren, als sich die damalige Vereinsleitung unter Schenkels Führung die Frage stellte, ob der Verein eine Obstbrennerei kaufen sollte. Nachdem die Brennerei Cullmann in Saal schon einige Jahre still stand und die Brennerei Bill in Werschweiler 1997 das Schnapsbrennen eingestellt hatte, beschäftigte das Thema die Niederkircher Gartenbauer. Und so wurde auf der Generalversammlung 1998 mit großer Mehrheit beschlossen, eine Brennerei zu kaufen. "Aber es gab auch Gegner und sogar einen Vereinsaustritt", berichtet Schenkel heute. Auf der Messe in Stuttgart wurde eine Obstbrennerei mit Katalysator, Rührwerk und Reinigungsanlage bestellt. "Die Brennerei war damals eine der modernsten in weitem Umkreis und gehört auch nach zehn Jahren noch zu den modernsten", ist Schenkel stolz. Sie sei von der Bevölkerung sehr gut angenommen worden. Es hätte sich schnell herumgesprochen, dass in Niederkirchen beim Obst- und Gartenbauverein ein guter Schnaps gebrannt würde. Kunden seien von weither gekommen. Zum Niederkircher Weihnachtsmarkt will der Verein am 29. November mit einem Schaubrannt zeigen, wie seine Anlage funktioniert. kam