Schüler des Regionalkantors geben Konzert in Marpingen

Schüler des Regionalkantors geben Konzert in Marpingen

Marpingen. Für Freunde der Orgelmusik war das Konzert, das acht Schüler des Regionalkantors Wolfgang Trost in Marpingen gaben, eine lohnende Entdeckungsreise. Auch die Qualität der Darbietungen erwies sich als ausgezeichnet

Marpingen. Für Freunde der Orgelmusik war das Konzert, das acht Schüler des Regionalkantors Wolfgang Trost in Marpingen gaben, eine lohnende Entdeckungsreise. Auch die Qualität der Darbietungen erwies sich als ausgezeichnet.Wolfgang Trost bildet im Auftrag der katholischen Kirchenmusikschule Trier Organisten aus, die sich dort der C- und D-Prüfung unterziehen, um zur Anstellung in den Kirchengemeinden berechtigt zu sein.

Liebe zur Orgel

Was die Schüler im Alter zwischen 17 und 65 Jahren aber hauptsächlich verbindet, ist die Liebe zur Orgel. Hier konnte ihnen ihr Lehrer außer Bach, Rheinberger Reger und Dupré eine Fülle weniger bekannter Komponisten erschließen, deren überschaubare Stücke großes Hörvergnügen bereiten und auch bestens zum gottesdienstlichen Gebrauch geeignet sind.

Eigene Komposition

Aus Dirmingen und Wadern kamen die beiden Damen Ursula Ruf und Monika Willems-Morbach.

Auch Jean-Jacques Vieillot (Marpingen), Dr. Edmund Sauer (Hoppstädten) und Thomas Röder (Marpingen) hatten sich im reiferen Alter erfolgreich dem Unterricht unterzogen, während man Denis Ernst aus Orscholz, der eine hörenswerte eigene Komposition vortrug, und die beiden tüchtigen Brüder Thomas und Michael Czulak (Bliesen) noch zur jungen Generation zählen darf. sti