SPD würdigt Bergbau und seine Bedeutung

SPD würdigt Bergbau und seine Bedeutung

Lebach. Am 30. Juni 2012 endet die 250-jährige Geschichte des saarländischen Bergbaus. Die SPD Lebach will den Bergbau und seine Bedeutung für das Saarland angemessen würdigen und lädt deshalb ein zum "Abschied vom Bergbau" am Freitag, 8. Juni

Lebach. Am 30. Juni 2012 endet die 250-jährige Geschichte des saarländischen Bergbaus. Die SPD Lebach will den Bergbau und seine Bedeutung für das Saarland angemessen würdigen und lädt deshalb ein zum "Abschied vom Bergbau" am Freitag, 8. Juni.Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen: Der ökumenische Gottesdienst um 18 Uhr in der Lebacher Pfarrkirche wird vom Saarknappenchor und von Klaus Hiery in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der saarländischen Berg- und Hüttenarbeitervereine mitgestaltet.

Anschließend soll es einen kurzen Festakt in der Stadthalle geben, der ebenfalls musikalisch umrahmt werden wird. Grußworte werden sprechen: Klaus Hiery, Berg- und Hüttenarbeiterverein, Friedrich Breinig, Direktor Bergwerk Saar, und Wirtschaftsminister Heiko Maas. Während des Festaktes läuft eine Projektion mit Bildern aus dem Bergbau; die SZ-Reihe "Abschied vom Bergbau" informiert über die Geschichte des saarländischen Bergbaus.

Im Foyer der Stadthalle gibt es Ausstellungsstücke aus dem bergmännischen Leben und Werbung für das Saar-Polygon.

Als Abendbrot wird ein Bergmannsfrühstück - bestehend aus Lyoner, Weck, Senf, halbem Liter Bier und Schnaps - gereicht. kü