| 20:34 Uhr

Lokalpolitik
Rat in seltener Einstimmigkeit

Von Nicole Bastong. Wallerfangen strebt beim Grünschnitt eine Kooperation mit Dillingen an. Von Nicole Bastong

Zügig handelte der Gemeinderat Wallerfangen in seiner jüngsten Sitzung den öffentlichen Teil ab. Die einzige Wortmeldung in der Einwohnerfragestunde bezog sich auf die Juryentscheidung bei der Auswahl einer der drei Entwürfe für die Umgestaltung des Fabrikplatzes in Wallerfangen (die SZ berichtete). Bürgermeister Günter Zahn informierte zu Beginn der Sitzung darüber, dass sich die Jury für den Entwurf des Büros Dutt & Kist ausgesprochen hatte; die endgültige Entscheidung trifft nun der Gemeinderat in einer der nächsten Sitzungen.


Dass das betreffende Städtebauförderprogramm für den Bereich „Historisches Wallerfangen“ grundsätzlich fortgeführt werden soll, beschloss der Gemeinderat anschließend einstimmig. Einstimmig entschied der Gemeinderat außerdem, die Neuwahl einer Schiedsperson und eines Stellvertreters für den Bezirk Wallerfangen II (Gauorte ohne Oberlimberg) auf fünf Jahre statt auf drei auszuschreiben. Den Vertrag mit der katholischen Kita gGmbH des Bistums Trier über die Betriebsträgerschaft der künftigen Kita St. Katharina (mit Krippen- und Kindergartengruppen) segnete der Rat ebenfalls einstimmig ab.

In Bezug auf die Friedhofssatzung der Gemeinde wurden zwei Nachträge einstimmig auf den Weg gebracht. Damit wird das Öffnen der Kavernen für die Urnenbestattung in die Gebührenordnung aufgenommen; es kostet 100 Euro.

In Wallerfangen wird es voraussichtlich keine eigene Annahmestelle für Grünschnitt geben. Wie Zahn informierte, wolle die Gemeinde mit der Nachbarstadt Dillingen eine Kooperation eingehen, die die Grünschnittannahme für Wallerfanger Bürger an der Anlage auf der Pachtener Heide ermögliche. So könne man notwendige Investitionen in Wallerfangen zunächst vermeiden, erklärte Zahn. Die Gemeinde zahlt im Gegenzug der Stadt Dillingen eine Miete. Man ziele auf vier Preiskategorien bei der Annahme: Zwischen zwei und sieben Euro soll dies kosten, abhängig von der Menge. Der Rat stimmte dem einstimmig zu.