1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Corona Kreis Saarlouis Hostenbach Lebach Quarantäne Covid-19

Corona-Pandemie im Kreis Saarlouis : Zwei Fälle in Hostenbacher Krippe

24 Menschen müssen deswegen in Quarantäne. Auch an einem Lebacher Gymnasium wurde eine Person positiv getestet.

Aus dem Verdacht ist leider eine Tatsache geworden: Wie das Gesundheitsamt des Kreises Saarlouis am Mittwochmorgen mitteilte, sind an der Kinderkrippe Pfiffikus im Wadgasser Ortsteil Hostenbach zwei Personen positiv auf Covid-19 getestet worden. Für 24 Personen wurde daraufhin Quarantäne ausgesprochen.

Am Montagabend hatte die Gemeinde Wadgassen über ihren Facebook-Account noch von einem Verdachtsfall in der kommunalen Krippe berichtet. Vorsorglich war diese am Dienstag erstmal geschlossen worden (die SZ berichtete). Auf SZ-Nachfrage teilte der Landkreis am Mittwoch mit, dass die Krippe nun bis einschließlich 8. Februar geschlossen sein wird.

Der Landkreis meldete am Mittwochmorgen darüber hinaus noch einen weiteren Covid-19-Fall, und zwar am Johannes-Kepler-Gymnasium. Hier wurde keine weitere Quarantäne ausgesprochen.

An oder mit Corona sind zwei Menschen aus Ensdorf gestorben. Insgesamt verzeichnete der Landkreis am Mittwoch 44 neue Corona-Fälle. Die Zahl der bisher bestätigten Infektionen stieg auf 5232. Die meisten Neuinfektionen gab es in Saarlouis (10) und Wadgassen (7). Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 erhöhte sich auf 103.

Die 7-Tage-Inzidenz lag bei 115,27. Als genesen gelten 4691 Menschen. Akut infiziert sind 438. Die meisten leben in Rehlingen-Siersburg (109) und Dillingen (59), die wenigsten in Wallerfangen (11) und Bous (9).