1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Überherrn

Überherrn will keine weiteren Spielhallen

Überherrn will keine weiteren Spielhallen

Der Bebauungsplan Ortsmitte und damit das Spielhallen-Problem war Hauptthema in der jüngsten Gemeinderatsitzung. Weitere Punkte: schnelles Internet und der Kraft-Wärme-Kopplungsmotor in Creutzwald.

"Wir sind froh, dass wir endlich eine Handhabe haben, um den Zuwachs an Glücksspielautomaten in der Ortsmitte einzudämmen", freute sich der Überherrner Ortsvorsteher Arno Zenner über den Bebauungsplan "Ortsmitte Überherrn ", den der Gemeinderat gerade verabschiedet hatte.

Laut diesem neuen Bebauungsplan dürfen sich in der Ortsmitte nämlich zukünftig keine Wettbüros, Spielhallen, Nachtbars oder Sexshops mehr ansiedeln.

Die Änderung wurde notwendig, weil dort in den vergangenen Jahren vermehrt Kleinstgaststätten mit Spielautomaten eröffnet haben. Insgesamt werden derzeit im Bereich Hauptstraße und Alleestraße mehr als 35 Geldspielautomaten betrieben. Der neue Bebauungsplan ist bereits in Kraft getreten.

In Überherrn werden zukünftig wiederkehrende Beiträge für die Erneuerung, Erweiterung und Verbesserung der Verkehrswege erhoben werden. Eine Satzung dazu wird zurzeit erarbeitet.

Die Gemeinde Überherrn wird die Vollstreckung von eigenen Geldforderungen und von Forderungen, die im Rahmen von Amtshilfeersuchen an sie herangetragen werden (zum Beispiel von anderen Gemeinden, GEZ, IHK, HWK oder Rentenversicherung) an das Landesverwaltungsamt weitergeben. Der Gemeinderat hat grünes Licht für eine Kooperationsvereinbarung gegeben. Die Verwaltung will damit sparen und gleichzeitig bei den rund 350 jährlich anfallenden Fällen effizienter vollstrecken.

Grünes Licht hat der Überherrner Rat auch für einen geplanten Kraft-Wärme-Kopplungsmotor in Creutzwald gegeben. Dort soll eine vorhandene Anlage von derzeit drei Motoren auf vier erweitert werden.

Das schnelle Internet in Berus soll noch in diesem Monat von der Betreiberfirma Inexio offiziell übergeben werden. Die entstandene Verzögerung sei Problemen mit der Telekom und der Energis zuzuschreiben, informierte Bürgermeister Bernd Gillo .

Wer Waldi oder Bello in Überherrn Gassi führt, der sollte im Rathaus vorbeischauen. Dort gibt's nämlich für alle Hundebesitzer jetzt "Hundeknochen" mit Tütchen für die Hinterlassenschaften des Lieblings. Die ersten Boxen, um die vollen Tütchen loszuwerden, sind bereits aufgestellt, vier werden noch folgen. Das Überherrner Freibad wird am 15. Mai mit einer Bootstour eröffnet werden.