1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Bei einer Wanderung lässt sich die Gemeinde entdecken

Bei einer Wanderung lässt sich die Gemeinde entdecken

Schmelz. Das bewährte Team aus dem Saarwaldverein und der Gemeinde Schmelz hat auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Wanderpaket zusammengeschnürt, das auch für die Kenner der Region reichlich Neues bieten wird.Die einzelnen Wanderungen sind themenbezogen und werden von den Wanderführern ausgesucht

Schmelz. Das bewährte Team aus dem Saarwaldverein und der Gemeinde Schmelz hat auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Wanderpaket zusammengeschnürt, das auch für die Kenner der Region reichlich Neues bieten wird.Die einzelnen Wanderungen sind themenbezogen und werden von den Wanderführern ausgesucht. Die Touren beginnen stets an der Primshalle und werden mit einem gemeinsamen Lied eröffnet. Die Wanderer, die an mindestens drei Touren teilgenommen haben, werden mit der "Schmelzer Wandernadel" geehrt. Ohne die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde Schmelz, bei der Planung und auch während der Wanderwoche, wäre die ganze Aktion nicht möglich. So führt schon die Eröffnungswanderung zu einer geologischen Zeitreise um Schmelz-Außen (Samstag, 25. Juni, 9 bis 14 Uhr).

Am Sonntag, 26. Juni, 8 bis 12 und 9 bis 13 Uhr) geht es dann mit einer zirka vierstündigen Wanderung der Frage auf den Grund, welcher Ortsteil den dicksten und ältesten Baum aufweisen kann. Gleichzeitig findet eine Kindererlebniswanderung statt (Sonntag, 26. Juni, 9.30 bis 12 Uhr).

Am Montag, 27. Juni, (9 bis 13 Uhr) führt eine Wanderung durch den Moritzwald zwischen Lebach und Schmelz und man erfährt etwas über die Gemeinsamkeiten von Sand, Silt, Sauriern und dem Schmelzer Eisen. Am Dienstag, 28. Juni, (9 bis 17 Uhr) steht ein Teilstück des Saar-Hunsrück-Steiges auf dem Programm; der Weg wird dann von Nonnweiler zum Erbeskopf führen.

Der Mittwoch, 29. Juni, (7 bis 10 Uhr) startet mit einer vogelkundlichen Wanderung unter dem Motto "Der frühe Vogel verspeist den Wurm, der frühe Wanderer Lyoner". Am Abend (18 bis 20 Uhr), für den unermüdlichen Wanderer, gibt es noch eine kleine Wanderung über den Waldlehrpfad in der Heide, der auch kinderwagengeeignet ist.

Eine Tour mit hohem geschichtlichen, aber auch Erlebniswert wird die Weitwanderung auf alten Pilgerpfaden von Schmelz nach Mettlach bieten (Donnerstag, 30. Juni, 9 bis 17 Uhr).

Am Freitag, 1. Juli, (9 bis 14 Uhr) geht's ins Haustadter Tal. Eine parallel dazu durchgeführte Wanderung (15.30 bis 17 Uhr), extra für die Jugend, geht der Frage nach "Wie kommt der Honig ins Glas". Danach (18 bis 20 Uhr) geht's dann zum Dämmerschoppen über den Außener Bann.

Die Abschlusswanderung am Samstag, 2. Juli, (9 bis 13 Uhr) führt vom Hoxberg aus durch das Primstal.