Landsweiler klopft ans Tor zur Bundesliga

Landsweiler klopft ans Tor zur Bundesliga

Die Kegler des KSC Landsweiler dürfen weiter vom Aufstieg in die Erste Liga träumen. Vor dem Heimspiel in der Aufstiegsrunde (Play-Offs) an diesem Samstag ab 12 Uhr im Gasthaus Landsweiler Hof führt der KSC die Play-Off-Tabelle an. Der Grund: Landsweiler ließ am ersten Spieltag der Aufstiegsrunde am vergangenen Samstag bei den KF Oberthal II die Konkurrenz hinter sich. Der KSC siegte mit 5298 Holz vor GW Rösrath (5244), den Gastgebern aus Oberthal (5164) und dem TuS Kirchberg (5049). Besonders stark spielten dabei Hilbert Wagner (902 Holz, 23 Einzelwertungspunkte) und Holger Philippi (888 Holz, 18 Einzelwertungspunkte).

In der Tabelle steht Landsweiler nun mit sieben Zählern ganz oben, Rösrath ist punktgleich Zweiter. Oberthal II und Kirchberg sind mit je drei Zählern schon etwas abgeschlagen. "Der erste Schritt Richtung Bundesliga ist gemacht", jubelte KSC-Mannschaftsführer Thomas Benzkirch. "Jetzt haben wir es selbst in der Hand und sind nicht mehr auf Schützenhilfe angewiesen."

Einen Tag nach dem Heimspiel in der Aufstiegsrunde steht für den KSC übrigens bereits der vorletzte Spieltag der Play-Offs an. Dann wird ab 10 Uhr beim TuS Kirchberg gespielt. Das Saisonfinale steigt am darauf folgenden Samstag bei GW Rösrath.

In der Abstiegsrunde der 2. Liga Süd erreichte die KSG Köllerbach-Lebach zum Auftakt beim ESV Siegen drei von vier möglichen Punkten. Die KSG belegte mit starken 4656 Holz Rang zwei hinter dem Saarrivalen TuS Wiebelskirchen (4759 Holz). Mit sechs Zählern liegt Köllerbach-Lebach in der Tabelle auf dem zweiten Platz. An diesem Samstag um 12 Uhr hat die KSG Heimrecht (Spielort: Köllerbach). Am Sonntag wird ab 10 Uhr bei der KSG Idar-Oberstein gekegelt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung