Kegeln: Landsweiler schrammt knapp an der 1. Liga vorbei

Kegeln: Landsweiler schrammt knapp an der 1. Liga vorbei

Die Kegler des KSC Landsweiler haben den erstmaligen Aufstieg in die 1. Bundesliga verpasst. Am letzten Spieltag der Aufstiegsrunde der 2. Liga Süd kam der KSC am Samstag in Gilzem nur auf Rang drei von vier gestarteten Teams. Es siegte Gastgeber Eifelland Gilzem mit 5068 Holz vor den KF Oberthal (5017), Landsweiler (4927) und GW Rösrath (4910). Um aufzusteigen, hätte Landsweiler vor Rösrath und Gilzem landen müssen. So steigt Eifelland Gilzem in die Bundesliga auf.

Die KSG Köllerbach-Lebach muss dagegen auch nach dem Ende der Abstiegsrunde noch um den Ligaverbleib in der 2. Liga zittern. Der Grund: Lebach holte am Samstag drei von vier möglichen Punkten beim TuS Kirchberg und beendete die Abstiegsrunde auf Rang zwei. Kirchberg sicherte sich mit neun Holz mehr als die KSG die maximal möglichen vier Punkte - und damit Platz eins sowie den direkten Ligaverbleib. Köllerbach-Lebach muss nun in die Relegation gegen den Drittletzten der 2. Liga Nord, den ESV Siegen. Das Relegationsspiel wird voraussichtlich am 21. Mai auf neutraler Bahn ausgetragen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung