1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Ferienprogramm der Stadt lebach

Ferienprogramm der Stadt Lebach : Surfen, Graffiti, Geocaching und mehr

Die Stadt Lebach hat ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Los geht es diesen Samstag mit einer Familienwanderung mit Marion Ritz-Valentin.

(red) Die Stadt Lebach hat unter Beachtung der aktuellen Bestimmungen, Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zusammengestellt, das viel Spaß verspricht. Die meisten Angebote finden im Freien statt.

Los geht es am Samstag, 4. Juli, mit einer Familienwanderung mit der „Liederhexe“ Marion Ritz-Valentin, die viele von der Kinderband „Ene Mene Mix“ kennen. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Busbahnhof des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Von dort führt die Wanderung über einen Teil des Premiumwanderweges Kaltensteinpfad. Geplant ist unter anderem ein gemeinsames Picknick. Jeder bringt hier das mit, was er selbst essen und trinken möchte.

Am Dienstag, 7. Juli, wird im Rahmen des Ferienkinos der Film „Mina und die Traumzauberer“ gezeigt. Der Film beginnt um 16.30 Uhr im City-Film-Studio und ist eine fantasievolle Antwort auf die Frage „Wie und wo entstehen unsere Träume?“.

An drei Donnerstagen (9. Juli, 16. Juli und 23. Juli) wird jeweils eine Kanu-Tour für Kinder ab zwölf Jahren angeboten. Dieses Angebot findet in Kooperation mit der Gemeinde Schmelz statt. Anmeldung über Tel. (0 68 87) 30 11 65.

Am Montag, 13. Juli, beginnt ein fünftägiges Tenniscamp beim TC Rot-Weiß Lebach. Anmeldung: Karin Hero, Tel. (0 68 81) 5 36 14.

Zum Workshop „Graffiti-Kunst“, der in Zusammenarbeit mit JUZ United angeboten wird, können sich Jugendliche nach Anmeldung am Mittwoch, 15. Juli, um 15 Uhr auf dem Skaterplatz an den Theelpavillons in Lebach treffen. Außerdem sind Kinder ab acht Jahren am Montag, 20. Juli, von 13 Uhr bis 16 Uhr zur Waldwerkstatt mit Guido Geisen eingeladen. An diesem offenen Angebot können auch Eltern und Großeltern teilnehmen.

Sportlich wird es beim „Surfen am Bostalsee“ (Montag, 27. Juli), beim Bogenschießen am Schaumberg (Mittwoch, 29. Juli) und beim Felsenklettern in Waldhölzbach (Mittwoch, 5. August). Gleich vier Termine bietet die „Tanzwelt Marlene“ an. Am Montag, 3. August, und Freitag, 14. August, sind Kinder ab sechs Jahre zum Tanzen eingeladen. Am Freitag, 7. August, und Montag, 10. August, dann Kinder ab neun Jahren. Spannend wird es beim Geocaching im Lebacher Wald am Donnerstag, 6. August.

Weitere Angebote sind die „Anti-Boring-Weeks“ der Evangelischen Kirchengemeinde, die vom 3. bis 6. August für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahre und vom 11. bis 14. August für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren angeboten wird. Das genaue Programm kann direkt bei der Kirchengemeinde erfragt werden. Die Pfarreiengemeinschaft Lebach lädt von Montag, 6., bis Freitag, 10. Juli, zur Ferienfreizeit ein. Nähere Infos: www.pg-lebach.de.

Für die vierte Ferienwoche plant Claudia Köhler, die Leiterin des Sachgebiets Jugend, Frauen und Senioren bei der Stadt Lebach, noch ein Kreativprogramm. Nähere Informationen dazu werden auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.

Alle Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Kreisjugendamt und in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Verbänden statt.

Anmelden kann man sich telefonisch beim Sachgebiet Jugend, Frauen und Senioren im Lebacher Rathaus unter Tel. (0 68 81) 5 92 56 oder per Mail an koehler@lebach.de. Nähere Informationen zu den Bestimmungen und Preisen sowie Anmeldebögen und Einverständniserklärungen findet man unter www.lebach.de.