Nach Brandanschlägen auf Funkmasten Anschlagsserie: Prozess beginnt in Saarlouis

Saarlouis · Nach einer Öffentlichkeitsfahndung wurde der Angeklagte vergangenen Oktober festgenommen.

 Nach einer Brandanschlagsserie auf Einrichtungen der kritischen Infrastruktur im Sommer vergangenen Jahres begann am Montag, 28. März, nun der Prozess gegen den 33-Jährigen K. aus Saarlouis. Foto: Aline Pabst

Nach einer Brandanschlagsserie auf Einrichtungen der kritischen Infrastruktur im Sommer vergangenen Jahres begann am Montag, 28. März, nun der Prozess gegen den 33-Jährigen K. aus Saarlouis. Foto: Aline Pabst

Foto: Aline Pabst

Am Montag wurde am Amtsgericht Saarlouis die Hauptverhandlung gegen einen 33-jährigen Mann aus Saarlouis eröffnet. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn, verantwortlich zu sein für die Serie von Brandanschlägen im Kreis, welche im vergangenen Sommer für Schlagzeilen sorgte (die SZ berichtete). Da es sich bei den Zielen um Funkmasten und andere technische Anlagen handelt, die zur „kritischen Infrastruktur“ zählen, ermittelte zeitweise sogar der Staatsschutz.

Am ersten Verhandlungstag wurde lediglich die Anklageschrift verlesen. Am Mittwoch soll der Prozess fortgesetzt werden.