| 15:33 Uhr

Betrug
Jost warnt vor unseriösen Datenschutz-Angeboten

Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost
Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost FOTO: dpa / Oliver Dietze
Saarbrücken. Verbraucherschutzminister Reinhold Jost (SPD) hat vor unseriösen Datenschutz-Angeboten, die derzeit im Saarland kursieren, gewarnt. Das Ministerium habe jetzt selbst ein betrügerisches Schreiben einer Firma mit Sitz im brandenburgischen Oranienburg erhalten. red

Das Unternehmen bietet an, den Empfänger bei der Einhaltung der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu unterstützen – dabei werde suggeriert, es wäre Eile geboten, um drohende behördliche Sanktionen abzuwenden. Im Kleingedruckten werde dann deutlich: Wer das Dokument unterzeichnet, schließt einen Vertrag über jährlich 498 Euro zuzüglich Umsatzsteuer ab – und das über eine Laufzeit von drei Jahren.


„Durch die Aufmachung des Vertrags und den im Kleingedruckten versteckten Preis, wird offensichtlich versucht, Verbraucher mit schwachen Augen oder geringen Vertragskenntnissen hinters Licht zu führen“, so Jost. Dabei dürfte das Angebot kaum von Nutzen sein: „Durch die Neuregelung des Datenschutzes sind personenbezogene Daten künftig besser geschützt. Selbstverständlich muss kein Verbraucher dafür einen teuren Vertrag abschließen.“ Das Schreiben sollte keinesfalls unterzeichnet werden.