Start-Ziel-Sieg für die Baskets

Die Baskets 98 Völklingen haben in der 2. Basketball-Regionalliga bei der SKG Roßdorf mit 86:77 (39:38) gewonnen. Angeführt von Gunter Gärtner, der mit 25 Punkten bester Baskets-Werfer war, steigerten sich die Gäste in der zweiten Halbzeit. Sie verschafften sich ein Polster, das sie bis zum Ende behielten.

"Es war dann doch ein Start-Ziel-Sieg, nachdem uns der Gegner vor allem in der ersten Halbzeit das Leben ziemlich schwer gemacht hat. Da hatten wir Probleme mit Roßdorfs Verteidigung. Nach der Pause haben wir dann viel richtig gemacht", sagte Völklingens Trainer Alfredo Pecorino nach dem vierten Sieg im sechsten Saisonspiel. Mit dem Erfolg belegt seine Mannschaft nun Rang vier und behält die Tabellenspitze im Auge. Spitzenreiter MTV Kronberg hat zwei Punkte mehr - und ein Spiel weniger.

In der Partie in Roßdorf lagen die Baskets am vergangenen Samstag nach dem erstes Viertel mit 19:15 in Führung, ehe sich die Gastgeber in den zweiten zehn Minuten bis auf einen Zähler heran kämpften. Nach dem dritten Abschnitt führte Völklingen mit 61:56, was vor allem daran lag, dass die Ballverluste - acht in Hälfte eins folgten nur noch zwei weitere - minimiert wurden. So geriet der Vorsprung der Gäste nicht mehr in Gefahr.

Debüt von Knop

Hinter Gärtner punkteten Michael Klein (16 Zähler), Maka Camara (14) und Benjamin Kessler (11) zweistellig. Im dritten Viertel gab Neuzugang Leon Knop von Landesligist SG Bous/Schaffhausen seinen Einstand. Am kommenden Sonntag erwarten die Baskets 98 Völklingen um 15 Uhr den punktgleichen Tabellenfünften Gladiators Trier II zum Heimspiel in der Hermann-Neuberger-Halle.