| 20:09 Uhr

SPD-Ortsverein Altenwald/Schnappach
Genossen feiern 100-jährigen Ortsverein

Bei der Feier ehrten Rainer Ziebold, Wilhelm Brinkmann und Dieter Heckmann (von links) Günter Meyer (3. von links).
Bei der Feier ehrten Rainer Ziebold, Wilhelm Brinkmann und Dieter Heckmann (von links) Günter Meyer (3. von links). FOTO: Thomas Seeber
Schnappach. Bei der Geburtstagsfeier wurde zurück und nach vorne geblickt. Außerdem wurden langjährige Genossen geehrt, darunter Günter Meyer für 70 Jahre in der SPD. Von Stefan Bohlander

100 Jahre SPD-Ortsverein Altenwald/Schnappach – das war bei der Jubiläumsfeier am vorigen Sonntag auch ein Rückblick auf ein Jahrhundert der Sozialdemokratie an der Saar überhaupt. „Es bedeutete vor allem in den Anfangsjahren viel Mut, sich zur Sozialdemokratie zu bekennen“, sagte der OV-Vorsitzende Wilhelm Brinkmann in seiner Begrüßungsrede. Denn gerade in der Zeit des Ersten Weltkrieges und der Gründung der Weimarer Republik sei politisches Engagement schwer gewesen. In den kommenden Jahren nun liege eine weitere anstrengende Aufgabe vor der Partei: „Wir müssen die SPD wieder zu einer starken Volkspartei machen.“



Als stellvertretende Landesvorsitzende ihrer Partei besuchte die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger die Feier am vergangenen Sonntag. Sie hob hervor, dass der Ortsverein 2015 beim Landesparteitag dafür geehrt wurde, dass Altenwald/Schnappach die zweitmeisten Neuzugänge verzeichnen konnte. „Euer Ortsverein ist zu einem richtig starken Leben erwacht“, lobte sie. Sie betonte, dass man mit dazu beigetragen habe, das Ortsbild zu verschönern. Etwa, indem man sich für den Umbau des vorher stetig unter Wasser stehenden Wendehammers am Sportplatz einsetzte oder die Aufwertung des Ortsausgangs Richtung Sulzbach mit vorantrieb.

Der Vorsitzende des SPD-Stadtverbands Sulzbach, Dieter Heckmann, erinnerte ebenfalls an die Zeit der politischen Unruhen: „Es war nicht ganz ungefährlich, sich für die Rechte der Arbeitnehmer einzusetzen.“ Altenwald-Schnappach sei einer der ersten Ortsverbände im Stadtverband Sulzbach gewesen. In der jüngsten Vergangenheit hätten sich die Mitglieder unter anderem für den Erhalt des Imbiss am Marktplatz oder für den Fortbestand der Kiga eingesetzt. Mitglied Rudolf Strumm zeigte anhand einer Powerpoint-Präsentation die Entwicklung des Ortsvereines.

So wurde vor 100 Jahren der „Sozialdemokratische Verein für die Saargegend – Bezirk Friedrichsthal“ gegründet. „Unmittelbar, nachdem die Kanonen in Verdun verstummten“, so Strumm. Dieser umfasste Altenwald, Bildstock und Friedrichsthal. Da Schnappach bis 1973 verwaltungsmäßig zu St. Ingbert gehörte und erst 1974 zu einem Stadtteil Sulzbachs wurde, wurde der OV auch in diesem Jahr zum Altenwalder OV integriert.

Heute hat der Ortsverein Altenwald-Schnappach rund 70 Mitglieder. Bis 12 Uhr am Sonntag kamen noch vier weitere hinzu, wie Wilhelm Brinkmann stolz verkündete. Er selbst ist seit 13 Jahren mit an Bord und seit drei Jahren Vorsitzender.

Sichtlich Vergnügen bereitete ihm die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder. Unter anderem erhielt der 93-jährige Günter Meyer für beachtliche 70 Jahre Zugehörigkeit einen Präsentkorb und einen Ehrenbrief. „Ich bin sehr stolz, dass wir ein solches Mitglied haben“, so Brinkmann.