1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Früherer Bundesliga-Ringer startet Nachwuchsprojekt in Malstatt

Früherer Bundesliga-Ringer startet Nachwuchsprojekt in Malstatt

„Ringen in Molschd“ – so heißt ein Projekt, das Bodo Wilhelmi in Malstatt initiiert hat. Er sagt: „Wir wollen schon Kinderkartenkindern ein großes Bewegungsfeld näher bringen. Und Sport als Integration ist ein wichtiges Thema.“

1999 startete die Universität des Saarlandes in Kooperation das Projekt "Kid-Check" zur Untersuchung von Haltungsschwächen und -schäden bei Kindern und Jugendlichen. Ein Ergebnis: In Kampfsportarten weisen Jugendliche eine hohe Haltungsgüte auf. Es hieß zudem: "Ringen und Raufen in der Schule und sogar schon im Kindergarten bauen Aggressionen ab und verbessern die soziale Einstellung der Kinder". Genau darum geht es Bodo Wilhelmi, der das Projekt "Ringen in Molschd" ins Leben gerufen hat. Er sagt: "Wir wollen schon Kinderkartenkindern ein großes Bewegungsfeld näher bringen. Und Sport als Integration ist ein wichtiges Thema."

Der Vize-Präsident Finanzen beim Saarländischen Ringer-Verband und ehemalige Bundesliga-Ringer mobilisierte "Ehemalige", um sich einem Projekt zu widmen, das vor zwei Jahren existierte, aber daran scheiterte, dass es in Saarbrückens Innenstadt keinen aktiven Club gab. Wilhelmi erklärt: "Ringen muss in Saarbrücken doch zu platzieren sein. Wir möchten aber noch keine Mannschaft im Seniorenbereich melden, sondern primär mit Kindern und Jugendlichen etwas aufbauen." Auf der Suche nach einem Träger wurde er beim TV Malstatt fündig. Und mit Sergiy Kovalenko konnte er einen Ex-Ringer der Nationalmannschaft als Trainer gewinnen. Danach wurden Flugblätter in arabischer, deutscher, rumänischer und türkischer Sprache gestaltet. Zum ersten Training kamen dann sechs Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren.

Es wurde eine Kooperation mit der Kita Kirchberg auf die Beine gestellt, die "Raufen und Ringen nach Regeln" anbietet - eine Idee, die vom Landessportverband für das Saarland ins Programm "Kids in Bewegung" aufgenommen wurde. Die Grundschule Kirchberg bietet diese Trainingsinhalte während der Nachmittagsbetreuung an. Wilhelmi sagt: "Wir freuen uns, wenn weitere Schulen auf uns zukommen. Wir sind gerne bereit, auch dort ein Schnuppertraining anzubieten."

Das Training in der Turnhalle Malstatt , Metzdorfstraße 2, ist dienstags von 17 bis 18.30 Uhr (Kinder von 6 bis 13 Jahren), von 18.30 bis 20 Uhr (ab 14 Jahren) und freitags von 18 bis 20 Uhr (gemeinsam). Weitere Informationen gibt es unter der Adresse www.facebook.com/ringeninmolschd im Internet.