| 19:33 Uhr

6000 Euro für die Arbeit der Vereine

Kleinblittersdorf. Beträge zwischen 400 und 1000 Euro überreichten die Geschäftsführer der Kleinblittersdorfer Gemeindewerke, Thomas Brach und Falk Ihrig, an Vereine. Das Geld stammt aus der Spendenaktion „kommpowerCent“. Heiko Lehmann

"Kommpower" ist die gemeinsame Energiemarke der Stadt- und Gemeindewerke Kleinblittersdorf , Eppelborn, Friedrichsthal, Heusweiler, Lebach und der Stadtwerke Saarbrücken-Beteiligungsgesellschaft. Und "kommpowerCent" ist ihre gemeinsame Spendenaktion. "Mit dieser Initiative wollen wir lokale Projekte sozialer, kultureller und sportlicher Natur in den Gemeinden fördern", sagt Falk Ihrig. "Pro Kilowattstunde, die von Kommpower-Kunden im Jahr verbraucht wird, verzichtet Kommpower auf einen Zehntelcent des Erlöses für das Gemeinwohl", erklärt Thomas Brach.


In Bliesransbach freute sich die Bürgerinitiative "Renovierung Wingertbrunnen" über 1000 Euro . "Bliesransbacher Bürger werden in diesem Sommer den Wingertbrunnen in Eigenregie restaurieren. Das Geld können wir sehr gut gebrauchen", sagte Stefan Klopp, der 2. Vorsitzende des Bliesransbacher Heimat- und Verkehrsvereins.

In Kleinblittersdorf arbeiten Bürger seit einem Jahr an der Erneuerung der Teichanlage "Bemelswies" und heimsten dafür aus der ganzen Gemeinde bereits großes Lob ein. Hierfür gab es auch 1000 Euro . "Wir wollen den Teich weiter verschönern und die Anlage drumherum in eine Parklandschaft verwandeln", blickt Ortsvorteher Hans-Josef Bur voraus. Ebenfalls 1000 Euro gingen an die Bürgerinitiative "Kinderspielplatz Kirschwaldplatz" in Sitterswald. "Wir richten den Spielplatz wieder hübsch her und schaffen neue Spielgeräte für die Kinder an", so Martin Baum aus Sitterswald.



Für den Ortsteil Rilchingen-Hanweiler gab es 1300 Euro . Für 500 Euro erhält der Kindergarten einen neuen Anstrich im Flur, eine Wandkegelbahn und einen Wasserspieltisch. 800 Euro gehen an eine Bürgerinitiative, die Strom und-Wasserkästen in Hanweiler verschönert. "Wir sammeln Motive von Kindern und Jugendlichen und wollen damit die langweiligen Kästen hübscher machen", erklärt Ortsvorsteherin Erika Heit.

In Auersmacher bekommt der Sportverein für sein Suchtvorbeugeprogramm für Kinder- und Jugendliche 400 Euro und für die Erneuerung des Spielplatzes stehen 800 Euro zur Verfügung.

"Wir bringen den Spielplatz auf Vordermann und schaffen neue Spielgeräte an", sagt Ortsvorsteher Thomas Unold. Zudem erhielt der Bliesgau-Obst e.V. 500 Euro für die Pflege der Streuobstwiesen.

Die Initiative "kommpowerCent" soll es auch im nächsten Jahr geben.