Der Eiweiler Gnadenhof ist auch ein „Lehrstück“ für Gymnasiasten: Saarbrücker Schüler besuchen Gnadenhof

Der Eiweiler Gnadenhof ist auch ein „Lehrstück“ für Gymnasiasten : Saarbrücker Schüler besuchen Gnadenhof

() Im Rahmen einer Projektwoche zum Thema „Tierschutz“ haben gestern 23 Schüler des Saarbrücker Ludwigsgymnasiums den Gnadenhof in Eiweiler besucht. Begleitet wurden die Jungen und Mädchen von den projektverantwortlichen Lehrern, Petra Kreischer und Marcus Horras. Die Schüler waren mit der Saarbahn nach Eiweiler gereist. Sie haben auch das Tierheim in Homburg besucht und Informationen zur Wildtierauffangstation in Eppelborn gesammelt, heißt es in der Mitteilung des Gnadenhofs. Die Schüler aus den Klassen 5 bis 10 interessierten sich während der Projektwoche auch für das Thema „Nutztierhaltung“. Am Beispiel von Schicksalen von Tieren auf dem Gnadenhof wurde die Nutztierhaltung beleuchtet.

Bei der sich anschließenden Führung durch die Ställe konnten die Schüler auch Kontakt zu Tieren aufnehmen, was ihnen sichtlich Spaß machte. „Nur beim Ziegenbock Hansi mussten sie sich in Acht nehmen“, berichtet Lothar Braun vom Eiweiler Gnadenhof.

Mehr von Saarbrücker Zeitung