Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:22 Uhr

In der Stadtbücherei
Spannende Geschichten aus dem Wald

Aufmerksam hören die Kleinen Förster Bodo zu.
Aufmerksam hören die Kleinen Förster Bodo zu. FOTO: Christian Jung / Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal. Förster Bodo Marschall stellt Kindern sein neuestes Buch vor. Auch erzählt er über die Waldbewohner. Er war zu Gast in der Stadtbücherei.

Bodo Marschall, vielen bekannt als Förster Bodo, erzählte in der Stadtbücherei jetzt Kindern von seiner Arbeit als Förster und von seinen Projekten wie z.B. dem an der Montessori-Schule in Friedrichsthal, wo er für den Außenbereich eine große Holzbank fertigt. Er führte ein in das Entstehen seines neuesten Buches „Der Zauberkristall“. Die Bilder habe sein Freund Christoph Semmelrodt gezeichnet. In den Geschichten werden zumeist die Namen seiner Kinder (insgesamt hat er fünf Töchter) eingearbeitet, wie es aus Teilnehmerkreisen heißt.

Im ersten Teil der Veranstaltung trug er die Geschichte von Bruno Brummi vor, einem Holzofen, der aus dem Sommerschlaf erwacht. Bei Bruno Brummi versammeln sich zu Beginn des Winters viele Tiere, um sich zu wärmen und von ihren Erlebnissen zu berichten. Ergänzend zeigte er Naturbilder von Tieren, die Winterschlaf halten.

Im zweiten Teil stellte er sein neues Buch „Der Zauberkristall“ vor. Darin geht es um Regenwürmer, Springfußkobolde, Schneidekäfer, Elfen – und natürlich den Heinzelmann Pit. Marie und ihr Papa treffen unter der Erde ganz schön sonderbare Gestalten an. Klein geschrumpft durch einen Zauberkristall stöbern sie durch die unglaublich vielfältige Wunderwelt im Waldboden. Da gibt es allerhand zu staunen und zu lernen.

Doch dann droht der Welt unter dem Wald plötzlich ein fürchterliches Unglück,  und Marie muss all ihren Mut zusammennehmen. Ob sie es schafft, all die Krabbeltiere, Kobolde und natürlich auch sich selbst und Papa vor der Katastrophe zu retten? Ein spannendes und fantasievolles Bilderbuch für die ganze Familie.

Das Besondere: Im Anhang des Buches werden auf anschauliche Art und Weise Realität und Fiktion verknüpft und biologisches Hintergrundwissen dargestellt. Für Kinder und Erwachsene ist es gleichermaßen lesenswert, das Buch wurde ausgezeichnet vom Saarforst-Landesbetrieb als naturpädagogisch besonders wertvoll.

Nach den Geschichten berichtete Bodo Marschall von Tieren, die im Waldboden leben,  und er vermittelte dazu lehrreich, wie diese im Laufe der Zeit aus Laub Humus entstehen lassen.

Die Kinder waren von der Lesung in der Friedrichsthaler Stadtbücherei sichtlich begeistert. Bodo Marschall präsentierte seine Geschichten mit großem schauspielerischen Talent und hohem körperlichen Einsatz, der von den kleinen Gästen der Stadtbücherei mit tosendem Applaus belohnt wurde, wie  Teilnehmer weiter berichten.