| 21:14 Uhr

Saar Trophy in Saarbrücken
Die TSG Saar hofft auf den Start von Weltklasse-Turnern

Saarbrücken. 100 Teilnehmer und „überwältigende Sprungkombinationen aus Mehrfachsalti und Schrauben“ – das erwartet die Trampolin-Startgemeinschaft (TSG) Saar, wenn am Samstag, 17. Februar, die fünfte Ausgabe der Saar Trophy stattfindet. Das ist ein nationaler Trampolin-Wettbewerb, bei dem nicht nur Kaderpunkte vergeben werden. Gleichzeitig besteht für die Athleten erstmalig in diesem Jahr die Möglichkeit, sich für die deutschen und europäischen Meisterschaften zu qualifizieren. Von Jonas Grethel

100 Teilnehmer und „überwältigende Sprungkombinationen aus Mehrfachsalti und Schrauben“ – das erwartet die Trampolin-Startgemeinschaft (TSG) Saar, wenn am Samstag, 17. Februar, die fünfte Ausgabe der Saar Trophy stattfindet. Das ist ein nationaler Trampolin-Wettbewerb, bei dem nicht nur Kaderpunkte vergeben werden. Gleichzeitig besteht für die Athleten erstmalig in diesem Jahr die Möglichkeit, sich für die deutschen und europäischen Meisterschaften zu qualifizieren.


Die TSG Saar hofft, wieder Europa- und Weltmeister sowie Olympia-Teilnehmer in Halle 80 der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken willkommen zu heißen. Los geht es um 10 Uhr mit den ersten Wettkämpfen. Richtig spannend wird es ab dem Viertelfinale gegen Nachmittag, bevor das große Finale um 16 Uhr steigt.  Der Eintritt ist nach Angaben der Veranstalter frei.

Auch in diesem Jahr erwartet die TSG saarländische Trampolin-Turner – mit Juli Prassol, Merle Buchmann und Clara Kaul sind drei elf Jahre alte Nachwuchshoffnungen aus der Umgebung dabei. Dazu kommt die Kaderathletin Ann-Kathrin Fleck.