1. Saarland
  2. Saarbrücken

Autos stoßen in Burbach frontal zusammen

Frontalzusammenstoß : Schwerer Unfall in Burbach – Feuerwehr schneidet Fahrer aus Auto

Zwei Wagen sind am frühen Mittwoch frontal zusammengestoßen. Beide Fahrer mussten ins Krankenhaus.

Bei einem schweren Unfall in Burbach sind zwei Autos ineinandergerast. Wie Sprecher der Berufsfeuerwehr und der Burbacher Polizei übereinstimmend berichten, war ein Mann am frühen Mittwoch mit seinem Audi auf der Luisenthaler Straße Richtung Völklingen in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem Volvo zusammengekracht. Als die Wehrleute gegen 4.40 Uhr an der Unfallstelle eintrafen, kümmerten sich Sanitäter bereits um den 18-jährigen Saarbrücker aus dem Audi. Er war schon aus seinem Wrack befreit. Der Volvo-Fahrer (54) allerdings saß noch in seinem Fahrzeug. Weil er bei dem Unglück schwer verletzt worden war, mussten ihn Feuerwehrlute aus dem zerstörten Auto befreien. Dazu trennten sie das Dach ab. Beide Oper kamen ins Krankenhaus. Die Karossen sind total zerstört. Die Strecke blieb zwei Stunden gesperrt.

Übelkeit als Unfallursache?

Nach Informationen der Ermittler habe der Audi-Fahrer ausgesagt, dass es ihm schlecht geworden sei. Deshalb driftete er von seiner Spur auf die Gegenfahrbahn und verursachte so den Unfall.