Ermittlungsgruppe: Nach erneutem Feuer in Völklinger Gebäude ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung

Ermittlungsgruppe : Nach erneutem Feuer in Völklinger Gebäude ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung

Nach einem erneuten Brand in einem städtischen Gebäude in Völklingen gibt es laut Polizei Anhaltspunkte für Brandstiftung. Eine Ermittlungsgruppe wurde gegründet.

In einem Haus in der Völklinger Zilleichstraße hat es letzte Nacht gegen 4.15 Uhr erneut gebrannt. Das meldet die Pressestelle der Polizei in Saarbrücken. Bereits am 30.06.2017 war in dem Gebäude, das derzeit aufwändig renoviert wird, ein Brand ausgebrochen. Laut Polizeisprecher Stephan Laßotta gibt es zahlreiche Anhaltspunkte, die für eine Brandstiftung sprechen. Da die Polizei auch bei dem Feuer im Juni von Brandstiftung ausgeht, wurde mittlerweile eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die die weiteren Nachforschungen aufgenommen hat.

Das Gebäude, das Eigentum der Stadt Völklingen ist, sollte nach seiner Renovierung an die Caritas vermietet werden. Diese beabsichtigte, in dem Haus Schulungs- und Betruungsmaßnahmen für Flüchtlinge und andere Bedürftige durchzuführen. Ob hier ein Zusammenhang besteht, soll unter anderem die Brandursachenforschung ergeben.