1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Globus & Co in Krise: Das Saarland spart – aber nicht beim Genuss

Globus kämpft um Kunden : Die Saarländer sparen – aber nicht beim Genuss, und das ist eine gute Nachricht

Immer mehr Menschen müssen sparen. Preise zu vergleichen lohnt sich wie nie. Aber das heißt nicht, auf Qualität und Genuss verzichten zu müssen. Gerade im Saarland ist das spürbar wie nirgends sonst.

Überall muss gespart werden. Selbst lieb gewordene Lebensmittel bleiben häufiger in den Regalen und Selbstbedienungs-Theken zurück. Der Sparzwang setzt immer mehr Einzelhändler wie Kunden unter Druck.

Im Saarland besonders hohe Ansprüche an Metzger, Bäcker und andere

Trotzdem gibt es in der Genießerregion Saarland auch eine gute Nachricht: Da die Menschen hier von jeher Genuss zu schätzen wissen, stellen die meisten von ihnen weiter an ihr Essen und auch an die Produzenten der Waren besonders hohe Ansprüche. Gastronome wie Metzger, Bäcker und andere müssen weiter auf eine besonders hohe Qualität achten, sonst verlieren sie Kunden an Konkurrenten.

Sie können auch nicht jede Preissteigerung weitergeben. Preise zu vergleichen lohnt sich wie nie zuvor. Setzt der ,,Händler des Vertrauens" nicht alle Hebel in Bewegung, um weiter Qualität zu vertretbaren Preisen anzubieten, verliert er.

Globus kämpft um Kunden

Alle kämpfen hart um Kunden, auch das Familienunternehmen Globus, das am Montagabend über die neueste Geschäftsentwicklung informierte. Dort wie anderswo ist neben dem Preis entscheidend, welche Qualität man bekommt. Eine gesunde Mischung aus günstigeren und teureren Waren, auch beim Essen im Restaurant, macht jetzt den Erfolg aus.

Hinzu kommt die Fähigkeit der Betriebe, mit ihren Händlern über Wege zu reden, wie man weiter gute Qualität bekommt. Hier spielen regionale Lieferanten eine immer größere Rolle. Es ist gut, dass die Saarländer in Sachen Gastronomie und Lebensmittel von jeher hohe Ansprüche stellen. Sie setzen Maßstäbe, an denen auch jetzt keiner vorbeikommt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Globus-Markt in Neunkirchen: Einblicke hinter die Kulissen