Sperrung der Zollstraße könnte noch im Januar aufgehoben werden

Sperrung der Zollstraße könnte noch im Januar aufgehoben werden

Die Arbeiten an der eingestürzten Stützwand in der Zollstraße werden bei entsprechender Witterung bald abgeschlossen sein. Wie die Stadt mitteilt, werde zur Zeit die Verblendung der Stützwand mit Sandsteinen durchgeführt, damit die Stützwand wieder ein einheitliches Aussehen hat.

Die Durchführung der Arbeiten gestaltete sich außerordentlich schwierig. Durch den hinter der Stützwand aufgefüllten Boden, der nicht standfest war, konnte die neue Stützwand nur unter erschwerten Bedingungen mit einem Bagger eingebaut werden. Dies war nötig, damit keine Gefährdung durch abrutschendes Material für die Arbeiter der beteiligten Baufirma entstand.

Als Stützwand wurde eine Schwergewichtswand aus Betonblöcken hergestellt. Die Sicherung der anschließenden Böschung erfolgte mit Winkelelementen. Zur Fertigstellung der Maßnahme fehlen noch die Abdeckplatten der Stützwand und die Wiederherstellung der Straße im Bereich der Wand. Die Baufirma wird die noch anstehenden Arbeiten bald ausführen. Wenn das Wetter mitspielt, kann die gesperrte Zollstraße Mitte Januar wieder geöffnet werden, teilt die Stadtverwaltung Blieskastel abschließend mit.

Mehr von Saarbrücker Zeitung