Karo Dame will Skatspiel fördern

Sie können schon einiges an Erfolgen vorweisen, die Damen und Herren des noch jungen Skatclubs Karo Dame: Jeden Mittwoch trifft man sich im „Edelweiß“ und frönt der Karten-Leidenschaft. Für Uto Birkenbach hat der Verein ein klares Ziel: Das Skatspiel soll gefördert werden. Er selbst spielt seit fast vier Jahrzehnten Skat.

Ein noch junger Verein, der trotzdem bereits gute Erfolge verbuchen kann, ist der Skatclub Karo Dame St. Ingbert . Nach ersten Gesprächen Anfang des Jahres und der Gründungsversammlung Ende April war es dann letztendlich im Oktober so weit: Die Gruppierung wurde im Vereinsregister eingetragen. "Karo Dame hat sich das Ziel gesetzt, das Skatspiel zu fördern", bringt es Uto Birkenbach, zuständig für den Spielbetrieb in der zweiten Mannschaft, auf den Punkt.

Jeden Mittwoch, 18 Uhr, trifft man sich dazu im Hotel Restaurant Edelweiss in der Kohlenstraße. "Dabei wollen wir das Skatspiel dem Unkundigen etwas näher bringen", so Birkenbach. Dementsprechend sei es egal, ob man als Profi oder ohne Vorkenntnisse an den Abenden teilnimmt, im Vordergrund stehe die gemütliche Runde, wo man "fair und in Ruhe spielen kann". Er selbst frönt seiner Leidenschaft seit knapp 40 Jahren, seit etwa 15 Jahren spielt er in mehreren Vereinen dies- und jenseits der Grenze, gehörte dabei unter anderem zu den 48 besten Spielern Frankreichs.

Knapp 20 Spieler finden sich jeden Mittwoch im Edelweiss zusammen. Zu ihnen gehören auch die Spielerinnen der ersten Mannschaft von Karo Dame, die in der zweiten Saarlandliga zurzeit den ersten Tabellenplatz belegen und dies bis zum letzten Spieltag auch so belassen möchten: "Das müssten wir schaffen", erzählt Andrea Jung selbstbewusst. Zehn Punkte Vorsprung am drittletzten Spieltag seien schon mal ein gutes Polster, erklärt die erste Vorsitzende des jungen Vereins. Das Skat spielen hat in ihrer Familie Tradition: "Mein Vater war 1967 auch schon Saarlandmeister".

Schon Saarlandmeister

Die beste Werbung für einen Verein sind natürlich die Erfolge. Und diese können sich sehen lassen: Teamkameradin Bärbel Högel schaffte den Sieg in den Einzelmeisterschaften im Saarland 2014, Hans-Joachim Alff wurde Vizemeister.

Im kommenden Frühjahr, am 28. und 29. März, richtet Karo Dame die Südwestdeutschen Meisterschaften aus. "Spieler aus den Verbandsgruppen Bitburg, Trier, Rheinhessen und dem Saarland werden sich dabei messen", freut sich Uto Birkenbach. Sieben Serien werden an den beiden Tagen ausgespielt. "Acht Stunden konzentriert zu spielen, ist gar nicht so einfach", erzählt Andrea Jung. Gute Platzierungen berechtigen dann zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die in Ulm ausgetragen werden.

Einige der Karo-Dame-Spielerinnen beteiligen sich auch an der Spielgemeinschaft der Damen im Saarländischen Skatsportverband (SSSV). Diese gilt als das Aushängeschild des Verbandes und spielte in den zurückliegenden Jahren sehr erfolgreich in der Damenbundesliga mit, auch wenn im laufenden Spieljahr der Abstieg in die zweite Bundesliga feststeht. Gute Platzierungen in der Vergangenheit wie Vizemeisterschaft oder Deutsche Mannschaftsmeisterschaften berechtigen trotzdem zur Teilnahme in der Champions League.

Zu einem Skat-Turnier lädt Karo Dame St. Ingbert am Sonntag, 28. Dezember, 14 Uhr, ein. Im Hotel Restaurant Edelweiss wird dann das Startgeld ausgespielt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung