Hier kommen Kinder in Bewegung

Die einen nennen es Bewegungsbaustelle, in der Kita St. Franziskus heißt es Schaukel-Balken-Anlage: In der Turnhalle werden Krippenkinder, Kindergartenkinder und Hortkinder mittels Flugschaukel, Kletternetz und Rollenrutschbahn zum Turnen angeregt.

Kaum in der Turnhalle angekommen, legen sie begeistert los: Die Krippenkinder der Kindertagesstätte (Kita) St. Josef durften sich gestern an ihrer Schaukel-Balken-Anlage so richtig austoben.

"Das Schöne an dieser Anlage ist, dass sie sowohl für die Krippenkinder, als auch für die Kindergarten- und Hortkinder geeignet ist", sagt Kita-Leiterin Ursula Hornig gestern im Gespräch mit unserer Zeitung.

Seit vier Jahren, seit dem letzten Umbau, verfügt die Einrichtung, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, über diese Anlage, die Vorbildcharakter für andere Einrichtungen landauf und landab hat. Im Rahmen von Konsultationstagen stellte Ursula Hornig die Schaukel-Balken-Anlage, die vielerorts auch Bewegungsbaustelle genannt wird, vor.

"Die Kinder haben an dieser Anlage viel mehr Bewegungsmöglichkeiten als an herkömmlichen Turngeräten", so die Kita-Leiterin. Die Kosten liegen dabei für die Balken bei zirka 2500 Euro, die Teile, die daran gehängt werden, sei es die Flugschaukel, das Kletternetz oder die Rollenrutschbahn, kosten jeweils nochmal zirka 500 bis 600 Euro.

"Der Turntag ist den Kindern heilig", berichtet Hornig. Und das ist gut so. Denn die neuesten Hirnforschungen sagen laut der Kita- Leiterin, dass Kinder besser lernen, wenn sie sich viel bewegen.

Wenn die Kinder der Kita St. Franziskus nicht gerade ihren Turntag haben - die Großen turnen zusammen, die Kleinen in zwei Gruppen -, ist die Turnhalle für die Kinder trotzdem frei zugänglich.

Dass der Kreativität der Kinder hier keine Grenzen gesetzt sind, zeigt die Tatsache, dass selbst die Schlaufen, die eigentlich nur zum Befestigen der verschiedenen Teile gedacht sind, als Schaukel genutzt und von den Kindern "Heidi-Schaukel" genannt werden.

Auch so genannte Zauberkästen mit Balken und Brettern, einer kostet ungefähr 250 Euro, gehören zum Inventar.

Dagmar Dressler, Erzieherin in der Kita mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung, ist auch Trainerin beim TV 66. Ihr gefällt an dem System, dass es sich hierbei um Erlebnispädagogik handelt, die für Kindergarten- und Hortkinder enorm wichtig sei. "Die Schaukel-Balken-Anlage ist ein riesiger Fortschritt und bietet den Kindern viele Möglichkeiten", so die Erzieherin.

Diese Vielfältigkeit möchten Hornig und Dressler - die Kinder nutzen die Flugschaukel beispielsweise auch als Hängematte -, nicht mehr missen. Das scheinen die Krippenkinder, die sich gestern in der Turnhalle so richtig austobten, genauso zu sehen: "Das hat Spaß gemacht", sagt die zweijährige Florentine.

Da geben ihr der ebenfalls zweijährige Emil und der dreijährige Adrian recht.

Zum Thema:

HintergrundDie katholische Kindertagesstätte St. Franziskus feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. An Fronleichnam, Donnerstag, 19. Juni, wird dieses Jubiläum zusammen mit dem Pfarrfest gefeiert. Seit 50 Jahren werden in der St. Ingberter Augustinerstraße 5 nun Kinder betreut. Nach der Fronleichnamsprozession wird es einen Frühschoppen und ein Mittagessen geben. Das weitere Programm ist derzeit noch in Planung. ywi