Feuerwehr Mandelbachtal führte Motorsägenlehrgang durch

Risiken aufgezeigt : Über den richtigen Umgang mit der Motorsäge

Die Feuerwehr Mandelbachtal führte jetzt einen Motorsägen-Lehrgang durch. Inhalt dieser Aufbau-Schulung war das Fällen von Bäumen. Der Lehrgang wird vom Landesfeuerwehrverband Saarland angeboten und von ausgebildeten Instruktoren durchgeführt.

Insgesamt acht Teilnehmer aus den Löschbezirken der Gemeinde nahmen daran erfolgreich teil. Der theoretische Teil fand im Gerätehaus Ormesheim, die Praxis im Kirchenwald zwischen Ormesheim und Wittersheim statt. Das Hauptziel der Ausbildung war es, den sicheren Umgang mit der Motorsäge zu erlernen, sowie mit Gefährdungsbeurteilungen Gefahren zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Aufgrund dieser Kenntnisse lernte jeder Lehrgangsteilnehmer seine eigene sowie durch die Naturkräfte festgelegten Grenzen kennen, teilt Wehrsprecher Michael Abel mit.

Im Praxisteil wurden Bäume gefällt, entastet und eingeschnitten. Dabei musste immer wieder die Zug- und Druckseite erkannt werden, um das unter Spannung stehende Holz gefahrlos zu durchtrennen. Verschiedene Schnitt- und Fälltechniken sowie die Risiken beim Fällen wurden aufgezeigt. „Gerade in Zeiten der wiederkehrenden, extremen Unwetterlagen wird mit solchen Spezialausbildungen die notwendige Vorbereitung für den Einsatzfall sichergestellt“, so der Ausbildungsbeauftragte der Feuerwehr Mandelbachtal, Stefan Schrögler.

Mehr von Saarbrücker Zeitung