Zollmuseum Habkirchen hat am 14. und 28. April geöffnet

Habkirchen : Zollmuseum im April zwei Mal geöffnet

Das Zollmuseum Habkirchen hat im April gleich zwei Mal geöffnet. Wegen Ostern ist am dritten Sonntag im Monat diesmal geschlossen. Dafür sind die Pforten geöffnet beim diesjährigen Ostermarkt am Palmsonntag, 14. April, von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, 28. April, von 14 bis 17 Uhr.

Im Zollmuseum Habkirchen werden Gegenstände aus dem Berufsalltag der Zollbeamten gezeigt. Historische Schriften und Bilder aus drei Jahrhunderten lassen hier die bewegte Zollgeschichte wieder lebendig werden. Bilder und lebensgroße Puppen mit Originaluniformen veranschaulichen in den Ausstellungsräumen das Erscheinungsbild der Zollbeamten in verschiedenen Epochen. Durch zahlreiche interessante Exponate, Fotos und Dokumente können Eindrücke über den Alltag der Zöllner und von der Geschichte der Grenze gewonnen werden. Auch die derzeitigen Aufgaben der Zollverwaltung kann man im Museum kennenlernen.

Die Bekämpfung der Produktfälschungen sowie des Zigaretten- und Benzinschmuggels gehören ebenso dazu wie das Aufdecken von Schwarzarbeit und die Kontrollen nach dem Mindestlohngesetz.

Infos beim Leiter des Zollmuseums, Franz-Josef Fries, unter Tel.: (06804) 68 71. Der Eintritt ist frei.