1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Neue Umweltpraktikantin in der Biosphäre Bliesgau

Neue Umweltpraktikantin in der Biosphäre Bliesgau

Berufliche Erfahrungen sammeln begleitend zum Studium: Ihr dreimonatiges Praktikum, ermöglicht durch die Commerzbank, tritt die 25-jährige Physikstudentin Claudia Niehaves voller Spannung und Interesse in Blieskastel an.

Seit Anfang August arbeitet Claudia Niehaves aus Hameln als Umweltpraktikantin in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau. Dieses dreimonatige Praktikum ermöglichte die Commerzbank AG, welche die 25-jährige Physikstudentin aus Niedersachsen mit einem Gesamtbetrag in Höhe von 2000 Euro, unter anderem für ihre Unterkunft in Rohrbach unterstützt. Claudia Niehaves hat bereits ihren Bachelorabschluss in Physik absolviert.

Im nächsten Jahr wird sie ihren Master mit dem gewählten Studienschwerpunkt ,,Biophysik und Physik komplexer Systeme" an der Universität Göttingen abschließen. Noch bis Ende Oktober nutzt sie die vorlesungsfreie Zeit an der Universität zu diesem Umweltpraktikum. ,,Ich freue mich sehr, den Arbeitsalltag der Schutzgebietsverwaltung im Biosphärenzweckverband im Bliesgau genauer kennen zu lernen", erklärt die Studentin im Rahmen eines Besuchs der Commerzbank-Filiale Homburg anlässlich ihres Praktikums. Niehaves findet es hochinteressant, wie Tourismus, Kommunen und Naturschutz bezüglich nachhaltiger Entwicklung zusammenarbeiten.

Ein Praktikum im Bereich Umwelt ist auch für die Physik-Studentin interessant. Die 25-Jährige schrieb ihre Bachelorarbeit im Bereich regenerative Energien und interessiert sich daher auch für die Bereiche Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Bei ihrem Besuch der Commerzbank-Filiale Homburg informierte Gerhard Mörsch, einer der beiden künftigen Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, dass Claudia Niehaves unter anderem für die jährliche Bio-Brotbox-Aktion sowie für die Biosphärentour verantwortlich ist. ,,Ich bin mir sicher, dass ich in den drei Monaten beim Zweckverband wertvolle Erfahrungen auch für meine Ausbildung sammeln kann."

Praktikum seit 1990

Die Idee zu diesem Umweltpraktikum wurde bereits 1990 geboren. Seit 2009 ist die Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes als möglicher Einsatzort dabei.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet Studierenden aller Fachrichtungen die Möglichkeit, erste Erfahrungen in der beruflichen Praxis eines Schutzgebietes zu sammeln. ,,Wir fördern die Teilnehmer, aber fordern sie auch. Für ihren künftigen Beruf nehmen die Umwelt-Praktikanten während ihres dreimonatigen Aufenthaltes sehr viel mit", merkte Christine Feld, Filialleiterin der Commerzbank Homburg, beim Besuch von Claudia Niehaves, Stefanie Lagaly, die während der drei Monate als Betreuerin Niehaves unterstützt, und Gerhard Mörsch in Homburg, an.