1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Michelin dankt seinen treuen Mitarbeitern und Pionieren

Michelin dankt seinen treuen Mitarbeitern und Pionieren

Das Michelin-Werk in Homburg hat dieser Tage 13 Mitarbeiter für deren Treue und Loyalität zum Unternehmen geehrt. Sie sind Teil einer Familie, die in 67 Werken auf fünf Kontinenten Reifen für alle Belange produziert.

Das Michelin Werk Homburg ehrte jetzt mit einer Feier seine Jubilare. Dazu lud das Unternehmen 13 Mitarbeiter mit 40-jähriger und neun mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit ein. Werkleiter Cyrille Beau zeichnete die Mitarbeiter gemeinsam mit Personalleiter Thomas Hoffmann und dem Betriebsratsvertreter Gerhard Weis aus. ,,Im nächsten Jahr feiert unser Homburger Standort seinen 45. Geburtstag, und viele von Ihnen waren als Pioniere maßgeblich am Aufbau des Werkes beteiligt. Ich bin dankbar für Ihr langjähriges Engagement und Ihre Loyalität", betonte Beau, ,,denn damit gestalten Sie unseren Erfolg wesentlich mit."

Auch Weis lobte das Engagement der Mitarbeiter: "Im Laufe der Zeit haben wir zusammen viele Höhen, aber auch Tiefen erlebt. Dennoch ist es immer wieder gelungen, den Standort Homburg zu sichern. Hieran habt ihr, liebe Jubilare, einen entscheidenden Anteil."

Neben der Jubiläumsprämie erhielten die Mitarbeiter eine Michelin-Medaille und wurden mit einer Ehrenurkunde der IHK des Saarlandes ausgezeichnet.

Auf 40 Jahre Betriebszugehörigkeit blicken zurück: Klaus Pfeifer, Harald Sonntag, Klaus Lentes, Roland Klein, Alfred Kunz, Stefano Agro, Carmelo Gelardi, Armin Concemius, Arno Eichacker, Claude lang, Christian lang, Serge Lemaître und Bernard-François Mueller. Seit 25 Jahren beschäftigt sind: Freddy Kurtz, Raymond Biache, Jean-Louis Lejeune, Sylvain Pissonnier, Luc Gandner, Paul Sarter, Yves Cervantes, Klaus Huwer und Heinz-Günter Piro.

Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 111 200 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Produziert wird in 67 Werken in 17 Ländern auf fünf Kontinenten. In Homburg befindet sich seit 1971 eines der weltweit wichtigsten Lkw-Reifen-Werke des Unternehmens. Hier rollen nicht nur Neureifen vom Band, auch runderneuerte Nutzfahrzeugreifen werden auf dem 33 Hektar großen Gelände angefertigt. Dazu kommt die Herstellung von Gummimischungen und Stahlkordgewebe.

Insgesamt produzieren 1300 Mitarbeiter etwa eine Million Neureifen, 400 000 runderneuerte Reifen und 150 000 Tonnen Mischungen pro Jahr, heißt es in der Pressemitteilung weiter.