1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Festlicher Schmuck am Luitpoldplatz

Festlicher Schmuck am Luitpoldplatz

Die Initiatoren der Stadtteil-Konferenz „Lebendiges Erbach“ haben ihrem Ort einen zünftigen Maibaum spendiert. Aufgestellt wurde der fast neun Meter hohe Maibaum auf dem Luitpoldplatz.

8,55 Meter hoch, 35 Zentimeter in der Taille, weiß-blau gestrichen, in luftiger Höhe einen grünen Kranz, dessen Bänder im Winde wehen und der mit sieben Vereinswappen geschmückt ist- so sieht der neue Erbacher Maibaum aus.

Wer ihn noch nicht gesehen hat, der sollte auf den Luitpoldplatz kommen, denn dort steht er seit dem 30. April - fest verankert in der Erde und direkt neben dem alten Bürgermeisterhaus, ehemalige Polizeistation. Momentan zieren sieben Vereinswappen Erbacher Vereine den stattlichen Stamm.

Die Initiatoren der Stadtteil-Konferenz "Lebendiges Erbach " haben den Baum geschaffen. 60 Stunden ehrenamtliche Arbeit haben Hans-Jürgen Bernd, Sprecher der Erbacher Gewerbetreibenden und Ortsvertrauensmann von Erbach-West, und eine weitere gute Seele des Ortes, Friedrich Herz, investiert. Am Samstagvormittag wurde der Maibaum nun aufgestellt (wir berichteten). Mit Hilfe eines Kranwagens wurde er an einer Ecke des Luitpoldplatzes fixiert. Zu einem kleinen Umtrunk mit Lyoner und Weck wurde zu Füßen des Baumes gefeiert.

Ehrengäste mit dabei waren Oberbürgermeister Rüdiger Schneidwind, die Landtagsabgeordnete Elke Eder-Hippler , die hauptamtliche Beigeordnete Christine Becker, der Vorsitzender der Stadtteilkonferenz, Hardy Scherer, der Stadtteilmanager Sebastian Rensch und natürlich auch die Erbacher Bevölkerung. Bis Dezember schmückt der Maibaum nun hier den Platz, dann wird er vom Weihnachtsbaum ersetzt. Aber Mai ist im nächsten Jahr auch wieder, und Platz für weitere Vereinswappen steht noch ausreichend zur Verfügung. Wer noch mitmachen möchte, kann sich bei den Initiatoren melden.