Sanierung der Hauptstraße in Einöd wird verschoben

Sanierung der Hauptstraße in Einöd wird verschoben

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) hat am Dienstag überraschend die Sanierung der Landstraße L 110, der Hauptstraße in Einöd , aus terminlichen Gründen verschoben. Wie Klaus Kosok, Leiter der Stabsstelle Kommunikation beim LfS, erklärte, solle nun der Baubeginn am Dienstag, 17. Mai, also direkt nach Pfingsten, sein.

Ursprünglich war der Baubeginn auf den kommenden Montag, 9. Mai, terminiert. In einem ersten Abschnitt würden schadhafte Borde, Rinnen, Straßenabläufe und Gehwegbereiche in der Ortsdurchfahrt zwischen Einmündung Webenheimer Straße bis zur Abzweigung "Am Krämer" saniert. Die Arbeiten sollen Mitte Juli beendet sein. Der Verkehr würde durch Ampeln geregelt. Während der Bauzeit rechne der LfS, so Kosok, mit größeren Staus. Bei der Fahrbahnerneuerung werde die Straße an einem Wochenende vollgesperrt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung