Schluss-Spurt im Masters-Rennen

Der SV Bexbach richtet an diesem Wochenende in der Bexbacher Höcherberghalle die 22. Auflage des Volksbank-Saarpfalz-Cups aus. Bei diesem Qualifikationsturnier zum Masters des Saarländischen Fußball-Verbandes werden 36 Wertungspunkte vergeben.Im vergangenen Jahr war in Bexbach die DJK Ballweiler-Wecklingen erfolgreich.

In diesem Jahr steht allerdings mit dem SV St. Ingbert eine andere Mannschaft im Mittelpunkt. Das Team von Trainer Klaus Moscherosch spielt bislang die erfolgreichste Hallenrunde der Vereinsgeschichte und darf sich als Achter der Masterstabelle mit 63 Punkten vor dem letzten Qualifikations-Wochenende noch Hoffnungen auf die erstmalige Teilnahme am Masters machen. Allerdings ist der Verbandsligist vom Ausgang des zeitgleich stattfindenden Turniers des SV Auersmacher abhängig, wo der SV Saar 05 Saarbrücken Jugend oder der Gastgeber selbst bei einem Sieg definitiv den letzten noch zu vergebenden freien Mastersplatz buchen würden.

Mit dem SV Altstadt und dem VfR Frankenholz werden nach einigen Jahren Abwesenheit auch wieder zwei Lokalrivalen antreten. Mit dem SV Kohlhof, dem SC Olympia Calcio Neunkirchen und der SVGG Hangard II nehmen auch Neunkircher Vereine teil.

Am Samstag spielen die Teams von 9.30 Uhr bis 16 Uhr in der Vorrunde. Die Zwischenrunde geht am Sonntag von 13.45 bis 16.56 Uhr. Die Halbfinals sollen ab 17.30 Uhr, das Finale um 19 Uhr stattfinden.

Im Rahmen des Masters-Turniers findet die Premiere des Christian-Bereswill-Hallencups für AH-B-Mannschaften statt. Am Start sind: FC Palatia Limbach, DJK Bexbach , SV Niederbexbach, Saar 05 Saarbrücken, SV Bexbach und VfB Waldmohr. Die Vorrunde findet am Samstag von 16.45 bis 18.05 Uhr statt, die Finalspiele sind am Sonntag von 12 bis 13 Uhr.