Umfrage zur Stadtautobahn Aus den Saar-Hochwassern hat man in Saarbrücken „nicht genug gelernt“

Saarbrücken · Haben sich die Menschen in Saarbrücken an den Verkehrskollaps gewöhnt, wenn die Stadtautobahn bei Hochwasser gesperrt ist? Zumindest wissen sie keinen Ausweg. Eine SZ-Umfrage.

Alte Fotos erinnern an das Hochwasser 1993 im Saarland ​
Link zur Paywall

Alte Fotos erinnern an das Hochwasser 1993 im Saarland

17 Bilder
Foto: BECKER&BREDEL/bub

Die Menschen in Saarbrücken nennen die Stadtautobahn seit Jahrzehnten den Nebenfluss der Saar mit 13 Buchstaben und spielen auf die Tatsache an, dass der Fluss die tief liegende und parallel verlaufende A620 im Herbst und Winter oft überschwemmt. Das beginnt immer unter der Bismarckbrücke, wo der Kanal den tiefsten Punkt hat und das sich aufstauende Wasser zuerst an die Oberfläche kommt.