Polizei: „Giftfässer“ in Höchen

Polizei : „Giftfässer“ in Höchen

Umweltalarm: Die Polizei erbittet Hinweise.

Am Mittwoch, 2. Mai, wurden gegen 12.40 Uhr in Bexbach-Höchen auf einem Feld- und Forstwirtschaftsweg (Verlängerung Kohlstraße), rund 200 Meter vor der Abzweigung Richtung Nordfeld, drei Behälter aufgefunden Wir berichteten. Laut den auf den Fässern aufgebrachten Kennzeichnungen musste davon ausgegangen werden, dass sich in den Behältnissen eine giftige Chemikalie befindet. Aufgrund dessen wurde Umweltalarm ausgelöst. In einem großangelegten Einsatz der Feuerwehr, des THW, des DRK und der Polizei wurden die Behältnisse in auslaufsicheren Überfässern versiegelt und von der Örtlichkeit abtransportiert. Über den Inhalt der Fässer beziehungsweise die Umstände der illegalen Entsorgung liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Fest steht jedoch, dass der Inhalt nicht in den Boden oder die Luft gelangt ist und dass somit zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung und die Umwelt bestand.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Homburg (06841) 1060 zu melden.

>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht

Mehr von Saarbrücker Zeitung