| 20:19 Uhr

Umweltalarm
Umweltalarm in Weiskirchen

Weiskirchen. Geplatzter Tankschlauch von Öl-Laster löst Großeinsatz der Hilfskräfte aus.

( Großeinsatz für die Feuerwehr in der Gemeinde Weiskirchen am Freitagmorgen: Rund 100 Liter Heizöl waren im Erdreich versickert. Das hat die Polizei-Inspektion Nordsaarland in Wadern mitgeteilt.


Ein technischer Defekt war Auslöser des Umweltalarms: Der Besitzer eines Wohnhauses in Weiskirchen war demnach mit Heizöl beliefert worden. Kurz nach 9.30 Uhr platzte beim Tankvorgang der Schlauch des Tankfahrzeuges, so dass das Öl in den Garten floss, teilte die Polizei ihren bisherigen Ermittlungsstand mit. Die alarmierten Feuerwehr- und Polizeikräfte leiteten in Absprache mit dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz in Saarbrücken und in Zusammenarbeit mit dem Grundstückseigentümer alle notwendigen Sofortmaßnahmen ein. Ein Bodengutachten wurde in Auftrag gegeben, ebenso die Entsorgung des gesamten kontaminierten Erdreichs veranlasst. Neben den Feuerwehren aus Weiskirchen, Weierweiler und Konfeld, den zuständigen Mitarbeitern des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutzes und der Gemeindeverwaltung Weiskirchen waren Beamte des Kriminaldienstes Merzig sowie der Polizei-Inspektion Nordsaarland im Einsatz.