1. Saarland

Piraten-Landeschefin für Rente mit 63

Piraten-Landeschefin für Rente mit 63

Saarbrücken. Die Landesvorsitzende der Piratenpartei, Jasmin Maurer, wirbt für eine radikale Wende in der Rentenpolitik. In einem Antrag für den Landesparteitag am 18. und 19. August in Saarbrücken-Dudweiler fordern Maurer und der Arbeitsmarkt-Experte der Landtagsfraktion, Michael Neyses, eine Bundesratsinitiative zur Absenkung des Rentenalters auf 63 Jahre

Saarbrücken. Die Landesvorsitzende der Piratenpartei, Jasmin Maurer, wirbt für eine radikale Wende in der Rentenpolitik. In einem Antrag für den Landesparteitag am 18. und 19. August in Saarbrücken-Dudweiler fordern Maurer und der Arbeitsmarkt-Experte der Landtagsfraktion, Michael Neyses, eine Bundesratsinitiative zur Absenkung des Rentenalters auf 63 Jahre. "Ein Renteneintrittsalter von über 63 Jahren ist nicht sozial hinnehmbar", heißt es in der Begründung des Antrags, der im Internet abrufbar ist. Außerdem gebe es eine hohe Jugendarbeitslosigkeit; aus diesem Grund falle das Argument weg, dass Arbeitskräfte über 63 gebraucht würden. Die Politik könne mit einer Umkehr in der Rentenfrage Vertrauen zurückgewinnen. "Das wahre Motiv für die Erhöhung des Renteneintrittsalters bleibt meist verborgen: Es geht dabei in Wirklichkeit um eine Rentenkürzung", schreiben Maurer und Neyses. Eine Anhebung des Renteneintrittsalters bringe älteren Arbeitnehmern nur Nachteile. Die Jüngeren wiederum hätten dadurch schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. kirFoto: Pirtatenfraktion