1. Saarland

Pflanzen für natürliche Zukunft

Pflanzen für natürliche Zukunft

20 Auszubildende der Globus-Fachmärkte haben auf privaten Waldflächen nahe Gronig und Primstal 2500 Bäume gepflanzt. Mit der zweitägigen Aufforstungsaktion wurden die Azubis für die Belange von Wald und Klima sensibilisiert und haben zudem einen Beitrag zur ökologischen Vielfalt im Wald geleistet.

Für die Umweltaktion hatten die Globus-Baufachmärkte und Hela-Zentren 2500 Bäume gespendet. "Pflanzen tut Not, wir müssen handeln und unsere Wälder auf den Klimawandel vorbereiten", betonte Forstingenieur und Mitinitiator Alain Paul vom Unternehmen Holz-Con-Zert mit Blick auf die zunehmend deutlicher zu Tage tretenden Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung. Gerade Mischwäldern komme dabei in ökologischer, aber auch ökonomischer Sicht eine große Bedeutung zu. Eigens für die erste Baumpflanzaktion im Saarland hatte Paul die privaten Waldflächen in Gronig und Primstal ausgewählt.

Eine Gruppe von 20 Globus-Azubis machte sich an die Arbeit. Sie pflanzten vorwiegend heimische Laubbaumarten wie Buchen und Eichen und einige Tannen zur Auflockerung des Mischwaldbestandes. "Damit wird auch für eine Verbesserung des Waldbodens gesorgt", erklärte Paul. Für die jungen Leute sei dies ein Schlüsselerlebnis gewesen. "Keiner von ihnen hat doch bisher im Wald einen Baum gepflanzt", sagte der Forstingenieur.

Auch für den weiteren Verlauf ihrer Ausbildung hätte die Baumpflanzung ihre Bedeutung. "Wenn man einen Baum selbst gepflanzt hat, weiß man dann im Beruf wie das Holzprodukt entsteht, dass man verkauft So hat man doch einen ganz anderen Bezug dazu", stellte Paul heraus. Zudem werde durch die gruppendynamische Maßnahme die soziale Kompetenz gestärkt. "So ist es rundum eine nachhaltige Sache", meinte Paul.

Dies auch für den Privatwaldbesitzer. Gerade der private Waldbesitzer, so Paul, werde die Hauptlast des Waldumbaus und des Klimawandels tragen, zumal die Europäische Union (EU) gerade plane, die Förderung im Waldbereich auslaufen zu lassen. Die Waldbesitzer, die die Aktion begleiteten, erhielten mit einem Wildapfelbäumchen, den Baum des Jahres 2013 als Geschenk.

Die erste Aktion im Saarland bildete den Auftakt für eine Reihe von geplanten Baumpflanzaktionen. Seit dem Start der Umweltinitiative im Jahre 2008 wurden bislang rund 40 000 Bäume gepflanzt.

Zum Thema:

Hintergrund Die Baumpflanzaktion war Teil von "Wir pflanzen Bäume" der deutschen Handelsunternehmen der Baumarktbranche unter Federführung des BHB-Handelsverbandes Heimwerken, Bauen und Garten. frf