| 20:32 Uhr

Sängerehrung
Urgestein ist immer noch stimmgewaltig

Für 60 Jahre in der Chorvereinigung Heiligenwald wurde Horst Roth, Bildmitte, geehrt, Chorleiter Berthold Westrich, links, und Vorstandsmitglied Wilfried Weber freuten sich mit dem Jubilar.
Für 60 Jahre in der Chorvereinigung Heiligenwald wurde Horst Roth, Bildmitte, geehrt, Chorleiter Berthold Westrich, links, und Vorstandsmitglied Wilfried Weber freuten sich mit dem Jubilar. FOTO: Jörg Jacobi
Heiligenwald. Die Chorvereinigung Heiligenwald ehrt Host Roth für 60-jährige Mitgliedschaft. Von Jörg Gustav Jacobi-Vogelgesang

Schon vor der Tür des Gashauses Ratsschenke hörte man Gesang zur Weihnacht. Die Chorvereinigung 1921 Heiligenwald hatte zur Weihnachtsfeier ins Sängerheim eingeladen. Lieder des Chores und gemeinsam gesungene Lieder wie „Süßer die Glocken nie klingen“ und „O du fröhliche“ waren Programm der Feier. Doch nicht nur schönster Gesang, sehr gutes Essen und der Losverkauf zur Tombola waren die Highlights des Abends.



Ein ganz besonderer Höhepunkt war die Ehrung des Vorsitzenden Horst Roth. Vom Vorstandsmitglied Wilfried Weber bekam Roth die Ehrenurkunde der Chorvereinigung Heiligenwald für 46 Jahre Vorstandsarbeit überreicht. Jetzt hätte es noch einen Tusch mit Trommelwirbel gebraucht, denn schon stand die nächste Ehrung  für Horst Roth an. Das Urgestein der Chorvereinigung Heiligenwald hat 1957 als Fünfzehnjähriger als aktiver Sänger der Chorvereinigung angeschlossen. Das sind mittlerweile sechzig Jahre singen und organisieren im Verein.

Viele Ehrungen und Auszeichnungen hat Roth in den sechs Jahrzehnten schon entgegennehmen können. Damit die Stimme nicht versagt und der Körper aktiv bleibt, hält sich Roth mit Schwimmen und Wandern fit, wie er der Zeitung verriet.

Die Urkunde für 60-jährige Mitgliedschaft in der Chorvereinigung 1921 Heiligenwald bekam Roth von dem Vorstandsmitglied des Kreis-Chorverbands Neunkirchen, Elke Rothaar, im Auftrag des Deutschen Chorverbandes verliehen.