Behinertenbeirat der Stadt Ottweiler nimmt Arbeit auf

Ottweiler : Behindertenbeirat Ottweiler nimmt Arbeit auf

Für die Wahrung der Rechte und Interessen von Menschen mit Behinderungen hatte die Stadt Ottweiler bereits vor einigen Jahren einen eigenen Beirat eingesetzt, der in der Vergangenheit den Räten und Gremien, aber auch der Verwaltung selbst positive und konstruktive Impulse für entsprechende Verbesserungen gab.

„In diesem Sinne werden wir weiterhin arbeiten“, sicherte Melitta Daschner zu, die während der konstituierenden Sitzung durch einstimmige Wahl in ihrem Amt als Vorsitzende des Behindertenbeirats bestätigt wurde. In das neue Gremium wurden in dieser Sitzung zudem gewählt: Karl Burger, Zweiter Vorsitzender, Winfried Fries, Kevin Grigorean, Birgit Kilius-Abel, Inge Lechner und Ursula Weishaupt. Das schreibt die Stadt Ottweiler in einer Pressemitteilung.

Bürgermeister Holger Schäfer führte die neuen Mitglieder in ihr Amt ein und verpflichtete sie mit Handschlag, wie es weiter heißt. Er dankte den ausgeschiedenen Mitgliedern, die vertreten waren – Reimund Bennoist und Andreas Heisel. Die Sitzungen des Beirates, die wechselweise in den Stadtteilen stattfinden, sind öffentlich. Besucher sind willkommen.