| 20:38 Uhr

Konzert
Wenn bei Kool & the Gang der Saal wippt

Die Musikfreunde Münchwies gaben in der Sport und Kulturhalle ihr Neujahrskonzert. Gesanglich wurden die Musiker dieses Mal wieder von Carina Schneider unterstützt. Sie kam schon im vergangen Jahr bestens an.
Die Musikfreunde Münchwies gaben in der Sport und Kulturhalle ihr Neujahrskonzert. Gesanglich wurden die Musiker dieses Mal wieder von Carina Schneider unterstützt. Sie kam schon im vergangen Jahr bestens an. FOTO: Jörg Jacobi
Münchwies. Der Jahreswechsel ist der Konzerthöhepunkt der Musikfreunde Münchwies. Sie boten Ihren Gästen ein gelungenes Neujahrskonzert. Von Heinz Bier

Weihnachtskonzerte gibt es in der Region einige und deshalb hatten die Musikfreunde Münchwies, in Kooperation mit dem Kulturverein Neunkirchen,  schon zum zweiten Mal zu einem Neujahrskonzert eingeladen. Das Orchester unter der Leitung von Paul Pieronczyk bot den Zuhörern in der Sport- und Kulturhalle in Münchwies ein abwechslungsreiches Programm, das die Musiker mit der Komposition „Pop City“ von Thierry Deleruyelle eröffneten.



Vorsitzender Ralf Eisel dankte zu Beginn einigen ehemaligen Musikern, die für dieses Konzert reaktiviert werden konnten, und weiteren Aushilfen, die das Ensemble komplettierten. Wie bereits im Vorjahr wurde das Orchester wiederum durch Sängerin Carina Schneider verstärkt. Die Neunkircher Musicalsängerin war auch diesmal eine Bereicherung des Konzerts und das zeigte sie schon bei ihrem ersten Lied „He’s a Tramp“, das im Original von Peggy Lee gesungen wurde. Mit dem Soundtrack aus dem Film „Susie und Strolch“ entführte sie die Zuhörer danach gemeinsam mit dem Orchester in die Welt Walt Disneys. Zu den emotionalen Höhepunkte des Konzerts gehörte zweifellos der Titel „The Rose“ von Bette Midler. Nach dem Titel „In medias res“, einer speziell für Blasorchester geschriebenen Komposition von Wilhelm Koenen, beendeten die Münchwieser Musiker mit „Matrimony“, einem Arrangement der Hits von Gilbert O’Sullivan aus den 1970er Jahren, den ersten Konzertteil.

Nach der Pause schaffte es Carina Schneider mit dem populären Stück „Let it Go“ aus dem Film „Die Eiskönigin“ ein drittes Mal, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Anschließend wurde es in der Halle in Münchwies etwas peppiger. Mit Sequenzen aus bekannten Titeln der Soul- und Funk-Band „Kool & the Gang“ gelang es den Musikern sogar, die Zuhörer zum Mitwippen in ihren Stühlen zu animieren. Sarah Holzer, die Moderatorin des Abends, bedankte sich vor dem letzten offiziellen Stück des Abends, dem Marsch „Gruß an Thüringen“, bei der Solistin, dem Dirigenten, den Musikern und natürlich den Zuhörern für Ihr Kommen. Nach einigen Zugaben ging ein stimmungsvolles Neujahrskonzert in der Münchwieser Halle zu Ende.