Folk zum Frühlingserwachen

Die Formationen Caitlín & Ciarán, Blás und Dallahan werden sich beim Irish Spring Festival die Bühne teilen. Mitreißende Tanzrhythmen und bezaubernde Balladen erwarten die Zuhörer.

Stephen Doherty (2.v.r.) hat mit der Formation Blás ein All-Star-Quartett zusammengestellt. Foto: Kevin Corbett. Foto: Kevin Corbett
Dallahan spielen irische Musik mit schottischen Einflüssen.Foto: Archie. Foto: Archie

Das Irish Spring Festival gastiert am Donnerstag, 17. März, im Rahmen der Folk-Reihe ab 20 Uhr in der Neunkircher Gebläsehalle. Seit der Premiere 2001 hat sich Irish Spring hier zu Lande längst zum wichtigsten keltischen Frühlings-Folk-Festival auf Tournee entwickelt. 2016 wird Irish Spring den Klangkosmos des keltischen Genres weiter erkunden und dabei verstärkt ins Mutterland des Irish Folk blicken, wie es in einer Ankündigung heißt. Virtuose und charmante Musiker bezaubern mit Jigs, Reels und Hornpipes von Tradition bis Moderne und den typischen Tanzrhythmen, die man aus dem Irish Folk kennt und liebt. Neben dem Gesang stehen 2016 Instrumente wie die Geige (Fiddle), das Knopf-Akkordeon, die Concertina, Banjo, Gitarre und die Holzflöte im Fokus. In diesem Jahr bringt Irish Spring die drei Formationen Caitlín & Ciarán, Blás und Dallahan zusammen auf Tournee.

Caitlin & Ciarán beschreiben ihren Stil als "Fiddle-Concertina-Step-Dance" - pure Melodie, durch nichts verwässert und geglättet, die Essenz und Magie des Irish Folk neu belebt durch dieses hoch gepriesene Duo. Als besonderes Bonbon wird ein speziell für das Festival zusammengestelltes All- Star-Quartett auftreten: Stephen Doherty, der grandiose Akkordeon- und Flötenspieler, versammelt erstklassige Musiker in Blás, die sich aus diversen Spitzenbands kennen. Sie laden zu einem mitreißenden Menü traditioneller und aktueller irischer Songs und Tänze ein.

Beleg für die immer wieder spannende Entwicklung der Folkmusik ist die Entdeckung einer besonderen Band aus Edinburgh: Dallahan spielen "Irish Music from Scotland", die allerdings auch bunte Einsprengsel aus Balkan, Jazz, Pop und anderen keltischen Regionen aufweist. Dallahan bestehen erst seit 2013 und werden in der Szene schon jetzt als Top Act gehandelt. Die Liste der Auszeichnungen der Bandmitglieder ist fast endlos. Charismatischer Sänger und zentraler Fokus ist der Ire Jack Badcock.

Tradition hat das große Festival-Finale, das alle Künstler nochmals gemeinsam auf die Bühne führt, um in gemeinsamer Session den Zauber, aber auch den Rausch des wilden Folk-Abends zu feiern.

Karten zu 22,50 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, unter der Hotline (06 51) 9 79 07 77 sowie online: www.nk-kultur.de/

halbzeit. Der Preis an der Abendkasse beträgt 25 Euro.