| 20:22 Uhr

Handball
Handball: Lindemann sichert TVM ganz wichtige Punkte

Eppelborn/Merchweiler.   Was sich abgezeichnet hat, ist nun bestätigt. Der TV Merchweiler wird für den Rest der Saison auf ein paar „alte Bekannte“ zurückgreifen. Mit Linksaußen Hendrik Lindemann und den beiden Rückraumspielern Christoph Wagner und Torben Helfgen verstärken drei Spieler die erste Mannschaft, die ursprünglich nur im Bezirksliga-Team zum Einsatz kommen sollten. Von Lucas Jost

Sie werden die Panther für den Rest der Saison bei der Mission Saarlandliga-Klassenerhalt unterstützen. „Mit Torben oder mir wird es so sein, dass wir kurzfristig konstant in der Mannschaft spielen. Dass die Erfahrung mitspielt. Es ist natürlich unglücklich, dass das so läuft. Aber wir versuchen mit allem, was wir im Verein haben, die Klasse zu halten. Mit Hendrik haben wir mehr Alternativen im Abwehrverbund. Er kann als Außenspieler auf Halb decken“, schildert Spielertrainer Christian Czernickiewitz.


Lindemann und Wagner kamen bereits am Mittwoch im Wiederholungsspiel gegen die SGH St. Ingbert zum Einsatz. Und die Nachnominierung hatte sich gelohnt. Die Neuauflage des Aufeinandertreffens, das ursprünglich mit einem Unentschieden endete, verschaffte dem TVM zwei ganz wichtige Punkte. Der entscheidende Torschütze? Ausgerechnet Lindemann. Er behielt nach einer über die gesamte Spielzeit völlig ausgeglichenen Partie in der wichtigsten Phase die Nerven und erzielte nach 58:17 Minuten den 24:23-Siegtreffer für die Panther. Damit schiebt sich Merchweiler, das nun zwölf Punkte hat, auf einen Punkt an die SGH ran.

Die nächsten Partien bestreitet der TVM am Sonntag um 18 Uhr zu Hause gegen den TuS Brotdorf und am 4. März auswärts bei Schlusslicht VTZ Saarpfalz 2. Linksaußen Ruwen Schäfer: „Das sind die Punkte, die wir in unserer Situation holen müssen.“



Die zweite Mannschaft der HF Illtal verlor bereits am Dienstag gegen die vom ehemaligen Illtaler Daniel Altmeyer trainierte HG Saarlouis 2 mit 32:39 und steht weiter bei neun Punkten. Besonders Maximilian Hartz, mit 14 Toren bester Werfer der Partie, bekamen die Zebras nicht in den Griff. Sie treffen in ihrem nächsten Spiel auf Tabellenführer HWE Homburg. Das Spiel findet am Sonntag um 19.30 Uhr in Uchtelfangen statt.