Gewerkschafter geehrt

Spiesen. "Es sind sicher keine leichten Zeiten", betonte Jürgen Wentz, Vorsitzender der IGBCE-Ortsgruppe Spiesen auf der Jubilarfeier seiner Organisation in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt im Haus der Vereine in Spiesen. Doch gerade jetzt sei es wichtig, langjährigen Gewerkschaftsmitgliedern für ihre Verbundenheit zu danken

Spiesen. "Es sind sicher keine leichten Zeiten", betonte Jürgen Wentz, Vorsitzender der IGBCE-Ortsgruppe Spiesen auf der Jubilarfeier seiner Organisation in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt im Haus der Vereine in Spiesen. Doch gerade jetzt sei es wichtig, langjährigen Gewerkschaftsmitgliedern für ihre Verbundenheit zu danken. "Durch eure Solidarität über das Arbeitsleben hinaus tragt ihr dazu bei, das die Gewerkschaften nach wie vor starke Interessenvertretungen sind", sprach Wentz zu seinen Jubilaren. IGBCE-Sozialrechtssekretär Thomas Kalbe dankte den Jubilaren im Namen des Bezirkes Saar für ihre Gewerkschaftstreue und erinnerte in seinen Grußworten an historische Ereignisse ihrer jeweiligen Beitrittsjahre.So wurde Heinz Stief vor 60 Jahren Mitglied der Bergbaugewerkschaft, zu einer Zeit, als Deutschland geprägt wurde von der Besatzung durch die alliierten Kräfte. Neun Jubilare konnte die IGBCE-Spiesen im Rahmen der Veranstaltung insgesamt auszeichnen.Neben Heinz Stief für 60, fünf Mitglieder für 50, ein Mitglied für 40 und zwei Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft. 122 Mitglieder zählt die Ortsgruppe insgesamt in ihren Reihen. ad

Auf einen Blick60 Jahre: Heinz Stief; 50 Jahre: Erwin Paul, Reinhold Spaniol, Kurt Jung, Willi Jung, Johann Rauch; 40 Jahre: Alice Ludes; 25 Jahre: Horst Kollmann, Frank Marino. ad