1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

HF Illtal besiegen den TV 05 Mülheim

Handball : HF Illtal besiegen den TV 05 Mülheim

Illtal hat die Vize-Meisterschaft in der Oberliga wieder fest im Blick.

„Da kommt sie, die Torwart-Legende.“ Genau 51:13 Minuten waren gespielt, als André Puff, Hallensprecher und eintägiges Gastgeschenk des TV 05 Mülheim an die Handballfreunde Illtal, am Sonntagabend während der Oberliga-Partie per Mikrofon verkündete, dass Alexander Dörr im Illtaler Tor seinen Tagessoll erfüllt hat. Dörr bereitete den Weg für „Oldie“ Torsten „Toto“ Schramm. Schramm – sein genaues Alter ist nicht überliefert – spielte zu Zweitliga-Zeiten für den TVA Saarbrücken und ist Torwart-Trainer bei den Handballfreunden. Er vertrat Robin Näckel, der unter der Woche ein Auslandssemester in Schweden begonnen hatte. Und Schramm machte seine Sache außerordentlich gut. Während Dörr bis zu seiner Auswechslung 21 Gegentore bekommen hatte, vernagelte der Routinier seinen Kasten. Schramm hielt bis auf zwei Würfe alles, was der TV auf sein Tor abfeuerte. Nun ließe sich darüber streiten, ob das Spiel, als er beim Stand von 29:23 das Feld betrat, bereits entschieden war. Aber Zahlen lügen bekanntlich nicht.

„Es war ganz cool gewesen, das Spiel. Von Anfang an hat gerade im Angriff alles gut funktioniert, wie wir uns das vorgenommen hatten. Unsere Taktik ist gut aufgegangen“, befand auch Rechtsaußen Tobias Alt. „Gerade bei Kreuzungen über den Mittelblock hat man gemerkt, dass die Abwehr relativ schnell auseinander geflogen ist. Und unser Rückzugsverhalten war auch gut“, berichtete der fünffache Torschütze. Von 10:8 zog Illtal vor dem Seitenwechsel auf 18:11 davon. Am Ende stand ein klarer 34:25-Sieg. Durch den doppelten Punktgewinn und die parallele 23:26-Niederlage des Tabellenzweiten Sportfreunde Budenheim sind die Handballfreunde Illtal verlustpunktbereinigt auf den 2. Platz der Oberliga geklettert. Budenheim hat zwar noch einen Punkt mehr, aber auch ein Spiel mehr bestritten.

Grund zur Freude hatten die Handballfreunde doppelt: Dank eines 28:28-Unentschieden des Verfolgers TSG Friesenheim bei der SG Bretzenheim hat die A-Jugend, mit 38:2 Punkten souveräner Tabellenführer der RPS-Oberliga, sich zwei Spieltage vor Saisonschluss vorzeitig die Meisterschaft gesichert.

Tore für die HF Illtal: Christoph Holz (7), Tobias Alt (5), Sebastian Hoffmann (5/3), Marcel Becker (4), Tom Ihl (3), Max Mees (3), Philipp Kockler (2), Oliver Zeitz (2), Patrick Bach (1), Niklas Kiefer (1), Pascal Meisberger (1)