Handball: Handballfreunde Illtal greifen nach Vereins-Rekord

Handball : Handballfreunde Illtal greifen nach Vereins-Rekord

Sie rennt. Und rennt. Und rennt. Die Zebraherde ist in Bewegung. Und auch der Oberliga-Zehnte HSG Worms wird sie nicht stoppen. Wenn alles „normal“ läuft, werden die Handballfreunde Illtal auch im letzten Auswärtsspiel dieser Saison kommenden Sonntag um 17 Uhr in der Nikolaus-Dörr-Halle in Worms zwei Punkte einfahren. Gegen die Mannschaft, die durchschnittlich über den kleinsten Kader in der Oberliga verfügt. Illtal hingegen konnte und kann trotz zweier schwerer Verletzungen am Saisonanfang auf einen breiten und ausgeglichenen Kader bauen. Doch auch an diesem gehen 28 Spiele nicht spurlos vorbei. „Natürlich ist es im Training jetzt ein bisschen ruhiger. Die Jungs gehen auch auf dem Zahnfleisch. Wir werden das Programm in den letzten zwei Wochen ein bisschen reduzieren“, versprach Übungsleiter Steffen Ecker.

Gut für die Mannschaft, die Vize-Meisterschaft ist schließlich sicher. Und weder nach oben noch nach unten kann in der Tabelle noch etwas passieren. Wieso also nicht die Saison im gemütlichen Trab ausklingen lassen? Ganz einfach, weil ein Ziel noch bleibt. Ecker: „Wir haben immer noch die Möglichkeit, einen neuen Vereins-Rekord aufzustellen nach Minuspunkten. Dafür werden wir jetzt alles tun.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung